alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

U-14-Mädchen chancenlos

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 12. Februar 2017

Ohne Chance war die weibliche U 14 der BG 74 in der Mixed-Bezirksliga. Gegen SuS Northeim unterlagen die Göttingerinnen mit 38:89 (30:73, 22:42, 8:20).

Gegen nur zu sechst angereiste Gäste konnte die Mannschaft von Trainerin Lena Blickwede nichts ausrichten, da sie in der Verteidigung zu oft geschlagen wurde und sich offensiv zu viele Ballverluste leistete. In der Tabelle bleibt die BG mit einer 2:4-Bilanz Vorletzter.

Punkte: Winkler (7), Heinemann (2), Karau (2), Meiner, Günseli, Lange (14), Okao (6), Jawien (2).

Souveräner Erfolg trotz Einbruch

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 12. Februar 2017

"Zumindest verdient gewonnen", lautete das Fazit von Trainer Aaron Plate nach dem 71:58 (60:39, 43:23, 18:10)-Sieg seiner Mannschaft in der U-14-Landesliga gegen die SG Braunschweig. Den Gästen brachten die Göttinger damit immerhin die erste Saisonniederlage bei.

Die hätte allerdings noch wesentlich deutlicher ausfallen können, denn nach zweieinhalb hervorragenden Vierteln führten die von Topscorer Christopher Schultz angeführten Veilchen schon mit 32 Punkten. Dann schlichen sich Konzentrationsschwächen ein. Ein Einbruch, der laut Plate definitiv nicht hätte sein müssen. An der Tabellenführung ändert dieser Umstand aber nichts.

Punkte: Friedrichs, Javernik (6), Larsen, Marquardt (5), Müller (4), Schultz (42), Veith (6), von Witzke (9), Wettschereck (2).

 

Sechster Erfolg in Serie

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 12. Februar 2017

Langsam wird es umheimlich. Die BG 74 II hat ihre Siegesserie in der Bezirksoberliga auf sechs ausgebaut. Dem starken Aufsteiger Eintracht Braunschweig wurden auswärts mit 82:70 (55:57, 33:35, 16:11) deutlich die Grenzen aufgezeigt.

Die Göttinger traten souverän und clever gegen einen äußerst unangenehmen Kontrahenten auf. Der Schlüssel zum Erfolg war die starke Defensive in der zweiten Hälfte, insbesondere im Schlussviertel. Durch diesen wichtigen Erfolg sind die Veilchen nun Tabellendritter, aufgrund der gewonnenen direkten Vergleiche mit zwei Siegen Vorsprung auf die Folgenden. Potenzial besteht allerdings nach wie vor - bei kreativen Statements nach dem Match. Trainer Jakob Papenbrock floskelte nämlich in bester Sport1-Doppelpass-Manier: "Wir wollen von nun an jedes weitere Spiele für sich nehmen, gewinnen und am Ende der Saison so weit oben rein wie möglich."

Punkte: A. Bruns (27), Rouenhoff (11), T. Bruns (2), Helbling (9), Wolf (3), Plate (6), Hefele (12), Assembe (6), Huhn (2), Eisener (4), Urban, Romey.

Drei Talente fürs Bundesfinale nominiert

Zuletzt aktualisiert: Montag, 06. Februar 2017

Drei Mädchen der BG 74 sind vom Jugend-Bundestrainer Stefan Mienack beim Sichtungsturnier "Talente mit Perspektive" für das Finale in Heidelberg nominiert worden. Lina Vogt, Annika und Meike Oevermann überzeugten mit der niedersächsischen Auswahl des 2003er-Jahrgangs auf ganzer Linie.

Mit Jasmina Perkovic stand eine vierte BG-Spielerin im erfolgreichen Kader, der bei der zehnten Auflage des Turniers die Konkurrenz zerpflückte. In der Vorrunde besiegten die Niedersachsen die Auswahlen aus Hamburg (53:12) und Hessen (37:16) deutlich. Souverän wurde im Halbfinale die SG Rheinland-Pfalz/Saarland mit 46:13 bezwungen. Als knapp lässt sich selbst das Endspiel nicht bezeichnen, in dem das Veilchen-Quartett und ihre Mitstreiterinnen Nordrhein-Westfalen mit 38:25 bezwangen.

Auf dem Bild sind unsere Spielerinnen zu sehen: stehend: Jasmina Perkovic (4.v.l.), knieend: Annika Oevermann, Lina Vogt, Meike Oevermann (2., 3., 4.v.l.). (Foto: Martin Oevermann)