alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

Guter Saisonstart für die U10 II

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 14. Oktober 2018

Von Hans-Werner Schmidt

Nach einem sehr deutlichen 114:13 (66:4) Sieg vor drei Wochen bei ASC w gewann das Team von den Trainern Hans-Werner und Jorge Schmidt auch den Heimspielauftakt zum Ferienende gegen ASC II mit 82:49 (37:28) relativ klar.
Ein Bild haben wir zurzeit noch nicht.
Im ersten Spiel waren Leon Preis, Jonas Reum, Liam Weis, Oscar Brüggemann, Till Rössing und Ben Scharrenberg dabei, während heute Jonas Reum, Leon Preis, Julius Röbbel, Oscar Brüggemann, Philipp Lauerer und Ben Scharrenberg spielten.
Trotz der klaren Siege bleibt noch viel zu tun und zu lernen, aber die Jungs sind auf dem Weg.

ASC-Mädels keine Herausforderung

Zuletzt aktualisiert: Montag, 24. September 2018

Die U12 III der BG 74 Göttingen bleibt in der Bezirksliga ungeschlagen. Am zweiten Spieltag wurde die weibliche Vertretung des ASC 46 Göttingen II mit 69:23 bezwungen.

Das Team von Coach Chriss Djakou lief viele Fastbreaks, aus denen starke Angriffe am Korb resultierten. So wurde jedes Viertel gewonnen. "Die Jungs haben gute Entscheidungen getroffen und viel Energie geliefert. Einzig die hohe Foulbelastung hat mir nicht gefallen", sagte Djakou.

"Easy peasy" Kantersieg

Zuletzt aktualisiert: Montag, 24. September 2018

Den zweiten Kantersieg am zweiten Spieltag hat die BG 74 Göttingen IV gefeiert. Der Bezirksliga-Titelfavorit triumphierte locker-flockig mit 94:33 beim SC Weende III.

In einem "easy peasy" Match, wie es Spielertrainer Julian Süssemilch ausdrückte, kam jeder Gästeakteure auf reichlich Spielzeit. "Wir wollten eigentlich schon während der Partie Bier trinken", verdeutlichte Süssemilch, der mit 20 Punkten Topscorer vor Schiller (15) wurde, die Kräfteverhältnisse.

U14-Mädels gewinnen Krimi

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 23. September 2018

Von Jürgen Jenauer

Es war ein nervenzerreißendes Spiel, das die U14-Mädchen der BG 74 in der Landesliga gegen die BG '89 aus Rotenburg/Scheeßel hingelegt haben. Zunächst schienen die Mädchen unter den Trainerinnen Klaudia Grudzien und Jill Brand-Heuer das Spiel im Griff zu haben, souverän führte das Team mit 10 Punkten Vorsprung und schloss das erste Viertel mit 12:3 Punkten ab. Auch im zweiten Viertel schien es ein ruhiger Nachmittag für die Veilchen Mädels zu werden, zunehmend taktisch diszipliniert und mit großem Kampfgeist zeigte sich das Göttinger Team den Mädchen aus Scheeßel immer wieder überlegen und lieferte einige gute Offensivaktionen, denen nur hin und wieder ein wenig die Präzision im Abschluss fehlte. Stark verbessert waren die Veilchen auch bei den Rebounds, sodass die Scheeßeler oft vor dem Veilchen-Korb nicht zum Zug kamen. Mit 20:9 Punkten ging es in das dritte Viertel. Da allerdings machten es die Gäste dann doch noch einmal spannend. Mit beeindruckendem Kampfgeist holten die Rotenburgerinnen auf ein 31:23 auf und zeigten einige gute Abschlüsse. Das es am Ende zu einer nervenaufreibenden Zitterpartie wurde, war den immer besser ins Spiel kommenden Scheeßelern geschuldet, aber auch den nachlassenden Kräften der BG74-Mädchen. Mit einer großen Energieleistung schafften es die Veilchen in den letzten Sekunden mit 39:36 Punkten zu gewinnen. Die BG74 U14 Mädels stehen damit in der Landesliga aktuell auf Rang 8.