alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

Gegner zu sicher von der Freiwurflinie

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 26. Februar 2017

Die zweite Niederlage in Folge in der U-14-Landesliga hat es für die BG 74 gesetzt. Der Tabellenvorletzte MTV/BG Wolfenbüttel war daheim beim 68:66 (49:50, 28:26, 12:10) überraschend zu stark.

Das Kopf-an-Kopf-Rennen war keine hochklassige, aber dafür extrem spannende Begegnung, in der es nach fünf Minuten gerade einmal 2:3 stand. Obwohl kurz vor Schluss zwei wichtige Dreier des überragenden Christopher Schultz die Gäste im Spiel hielten, reichte es nicht ganz. Trainer Frederik Hensel, der Aaron Plate vertrat, war mit seiner Mannschaft, keineswegs jedoch mit den Schiedsrichtern zufrieden, was sich in einem technischen Foul in der finalen Minute äußerte. "Das Foulverhältnis von 6:24 kam uns nicht gerade entgegen, zumal Wolfenbüttel sicher von der Freiwurflinie war. Unsere Jungs haben das Beste daraus gemacht und sich immer wieder heran gekämpft." Da an der Landesliga alles recht eng beieinander ist, bestehen nach wie vor Titelchancen.

Punkte: Friedrichs, Höffner, Veith (9/1 Dreier), Marquardt (2), Götze (2), Javernik, Larsen, Naujoks (11), Schultz (32/6), von Witzke (6), Müller (4).

.

 

Tabellenführung verloren

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 26. Februar 2017

Eine Derbypleite hat die BG 74 II in der U-16-Bezirksliga bezogen. Der ASC 46 Göttingen behielt mit 84:69 die Oberhand.

Erneut verfügte Trainer Frederik Hensel nur über wenige Akteure, so dass Hilfe aus der U 14 nötig war. Zu allem Überfluss verletzte sich Denzel Nemitz kurz nach Spielbeginn. "Eigentlich war unser Spiel trotzdem ganz in Ordnung, aber der ASC hatte zum Ende hin mehr Biss, und uns ging mit nur sieben Mann die Luft aus", resümierte Hensel. Durch die vierte Niederlage im elften Spiel muss sein Team den Spitzenplatz zu Gunsten der Königsblauen räumen.

Punkte: Marquardt, Gattermann, Nemitz, Hegemann (2), Dalmeida (16), Schultz (27), von Witzke (13), Abdel Aziz (11).

Überlegener Erfolg zu Fünft

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 26. Februar 2017

Die BG 74 bleibt im Rennen um die Meisterschaft in der U-11-Bezirksoberliga. Bei der SG Braunschweig II siegte die Mannschaft von Trainer Henrik von Hagen ungefährdet mit 49:19.

Beide Teams hatten mehrere Ausfälle zu verkraften, die Göttinger traten gar nur mit fünf Spielern an. "Dennoch haben wir sehr intensiv und aggressiv verteidigt, was mir sehr gut gefallen hat", sagte von Hagen. Mit der Offensive haderte der Coach hingegen, da die Veilchen des Öfteren einfache Chancen liegen ließen. Dennoch überwog die Zufriedenheit, vor allem aufgrund der überzeugenden Defensivleistung. Mit einem weiteren Erfolg schließt die BG zu Spitzenreiter Wolfenbüttel auf.

Aufstieg greifbar nah

Zuletzt aktualisiert: Montag, 20. Februar 2017

Der Aufstieg rückt für die BG 74 III in der Damen-Bezirksoberliga immer näher. Eine blitzsaubere Bilanz mit zwei Siegen an zwei Tagen hatten die Göttingerinnen am Wochenende vorzuweisen.

Zunächst wurde Eintracht Braunschweig mit 72:38 (61:29, 42:23, 31:13) bezwungen. Nach einem starken ersten Viertel brach die Mannschaft von Trainerin Julia Gellert zwar etwas ein, zeigte aber dennoch eine gute Teamleistung

Punkte: Blickwede (8), Brand (16), Crowder (6), Döring (8), Dzimalle, Fiedler (9), Kerl (8), Renke (2), Schmidt (15).

Leichtes Spiel hatte die BG tags drauf mit der MSG Weende/Hardegsen. Das Resultat von 114:14 (79:12, 61:8, 29:3) spricht für sich. "Beide Gegner sind zwar ersatzgeschwächt angetreten, trotzdem habe ich keinen Grund zur Beschwerde", sagte Gellert.

Punkte: Blickwede (13), Crowder (8), Döring (16), Dzimalle (6), Fiedler (18), Hackbusch (6), Kerl (18), Renke (7), Schmidt (17), Seyferth (5).

Am kommenden Wochenende steht das Spitzenspiel bei der SpVgg Halchter-Linden an, die nur einen Sieg hinter der BG auf dem zweiten Platz liegt.