Erster Saisonsieg für unsere Regionalliga-Damen

Zuletzt aktualisiert: Montag, 08. November 2021

Nach der deutlichen Auftaktniederlage in Hagen am vergangenen Wochenende konnten unsere Regionalliga-Damen am Sonntagnachmittag endlich ihren ersten Saisonsieg feiern. Im Stadtderby gegen den ASC 46 Göttingen zieht das Team von Headcoach Felix Gerland im zweiten Viertel davon und sichert sich einen schließlich souveränen 67:44-Heimerfolg. Einen großen Anteil an diesem Sieg hatten auch unsere Fans, die zahlreich erschienen sind und uns kräftig angetrieben haben.

"Das war heute der erwartet große Schritt nach vorne", resümierte Coach Gerland nach Spielende und ergänzte: "Wir haben die guten Dinge aus der letzten Woche mitgenommen und viele andere Dinge deutlich verbessert." Unterstützung erhielt unser Coach zudem von Bundesligaspielerin Ruzica Dzankic, die mit ihrer langjährigen Erfahrung eine große Bereicherung für unser Team ist.
Dabei waren unsere Gäste insbesondere im ersten Viertel noch absolut auf Augenhöhe unterwegs. Angetrieben von Emilie Dohrmann, die sich am Ende mit 14 Punkten Topscorerin nennen durfte,hielt der ASC in dieser Phase immer den Anschluss. Da wir auf unserer Seite mit Annika Oevermann aber ebenfalls eine Spielerin hatten, die 14 Punkte erzielte, behielten wir das Gästeteam mit zunehmender Spieldauer im Griff. Im zweiten Viertel spielten wir unsere Aktionen dann ordentlicher aus und gingen mit einer soliden 35:22-Führung in die Pause.

Unser Coach fasste den weiteren Spielverlauf in seiner Analyse treffend zusammen: "Echt stark, was wir defensiv abgefackelt haben. Der Spirit war auch heute wieder überragend!" Und damit hatte Gerland vollkommen Recht. Denn auch nach dem Seitenwechsel ließ unsere Verteidigung lediglich zehn weitere Punkte im dritten Viertel zu und erzielte in der Offensive selbst 18 Zähler. Damit war die Vorentscheidung eigentlich gefallen. Auch im Schlussviertel ließ die Konzentration bei unserem Team zu keiner Zeit nach, der ASC erzielte wie im ersten Spielabschnitt erneut lediglich zwölf Punkte. Somit stand der erste Sieg im ersten Heimspiel früh fest.

Auch wenn Gerland nach dem Spiel die Gesamtleistung seines Teams hervorhob und zunächst kein Sonderlob verteilen wollte, hob er dennoch anschließend Neele und Ellen hervor, die "sich in alles reingeworfen haben und uns mit ihren Rebounds einen ganz großen Beitrag geleistet haben." Schon am kommenden Wochenende steht dann das nächste Heimspiel auf dem Programm, wenn wir am Samstag um 17:30 Uhr die BG Rotenburg/Scheeßel 2 in der Sporthalle am Felix-Klein-Gymnasium begrüßen dürfen. Für die bevorstehende Trainingswoche möchten Coach Gerland und sein Team weiter am offensiv immensen Potenzial arbeiten. Macht weiter so, im Göttinger Mädchen- und Damenbasketball entsteht etwas richtig Gutes!

Für die BG 74 spielten: Oevermann, A. (14 Punkte); Dobroniak (11); Wagner (10); Wery, Oevermann, M. (je 9); Steinbach (6); Weski, Lange (je 4); Liestmann; Göttling; Cörek.