Respektvoll gegen schwächeren Gegner

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 18. Dezember 2018

Deutlich hat die BG 74 II in der Bezirksliga gegen die weibliche Auswahl des ASC 46 Göttingen. Mit 89:18 fiel der Sieg deutlich aus.

Gegen den deutlich schwächeren Opponenten traten die Veilchen mit sehr viel Respekt auf, jeder Akteur punktete. "Das Tempo hat mir echt gefallen", lobte Trainer Jonas Fischer.

BG 74: Hösel (2 Punkte), Tibet-Arda (11), Groh (22), Hoffmann (4), Brömsen (19), von Witzke (12), Hasanovic (2), Becker (2), Fichtler (10).

U12 III stark verbessert

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 11. Dezember 2018

Keine Blöße gegeben hat sich die U12 III der BG 74 Göttingen in der Bezirksliga. Ohne Weiteres wurde der MTV Herzberg mit 72:22 abgefertigt.

"Im Vergleich zu den vorherigen Spielen war das eine mega Verbesserung", sagt Trainer Henry Rehbein erfreut, lediglich das ausbaufähige Rebounding missfiel ihm. Speziell in der Transition-Offense brillierten die Göttinger, deren herausragender Akteur David Ramljak war.

BG 74: Grähingholt (17 Punkte), Aydin (16), Gutschke-Gomez (8), Müller (6), Ramljak (17), Berghaus (8).

U14-Mädchen unterliegen ASC-Jungs nach hartem Kampf

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 11. Dezember 2018

Von Jill-Brandt-Heuer

Es war kein schlechtes Spiel, das die BG74 Mädchen gegen die U14 der ASC-Jungs da abgeliefert haben: Nach starkem Auftakt zeigten sich die U14-Veilchen stellenweise gleichwertig. Am Ende des ersten Viertels stand es demnach auch "nur" 6 zu 16 aus Sicht der BG, im zweiten Viertel gab es sogar eine kleine Aufholjagd.
Im Laufe des Spiels zogen die ASC 46 mII Spieler dann zunehmend weg und bauten ihren Vorsprung aus, vor allem setzte sich ein Spieler der ASC - Jungs schon dank schierer Größe immer wieder vor dem Korb durch. Am Ende hieß es 28 zu 74 aus Sicht der BG 74. Beeindruckend war aber durchaus, wie die Mädchen immer wieder versuchten, sich heranzukämpfen und bis zum Schluss nicht aufgaben, auch wenn das Schlussviertel nicht gut für die Mädchen lief. Coach Klaudia Grudzien zeigte sich insgesamt zufrieden und sagte:"Die Mädels haben viele Dinge umgesetzt, die wir vor allem in den letzten Trainingswochen geübt haben. Wir entwickeln uns jede Woche weiter. Noch können wir nicht 40 min gegen körperlich  überlegene und teilweise ältere Jungs mithalten, zwingt uns aber bis zum Schluss alles zu geben."
In der Bezirksliga Süd U14 Mixed stehen die Mini-Veilchen jetzt auf dem 6ten und damit vorletzten Platz der Tabelle, noch vor dem SC Weende. Am 15.12. wartet als Gastgeber der MTV Herzberg, derzeit Tabellenvierter.

"Ein geiles Projekt"

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 09. Dezember 2018

Von Felix Gerland

Die BZOH ist ein geiles Projekt dieses Jahr. 87:77 ohne viele Schlüsselspieler gegen eine starke Mannschaft aus Weende. Will aber nochmal unterstreichen, und da spreche ich für sämtliche Mannschaften in der Jugendspieler involviert sind, dass wir uns unbedingt davon loslösen müssen gute Leistungen an Zahlen festzumachen. Für uns standen heute wieder 9 Teenager auf dem Feld. Dafür haben wir wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht, das ist mir wichtiger als jedes Ergebnis. Wir wollen den Jungs die Chance geben iwann mal in höheren Ligen zu spielen, da gehören solche Erfahrungen dringend dazu. Fight, und Einstellung waren auf jeden Fall wieder da. Haben uns nach der HZ stark von -12 auf zwischendurch +4 zurückgekämpft. Dass es nicht gereicht hat, können wir verschmerzen. Der Spaß mit der Truppe geht auf jeden Fall weiter.