previous arrow
Slide
Slide 1

Mal wieder ein neues Outfit nötig, dann schau dir doch mal unsere Vereinskollektion an!

Slide 1

Beim nächsten Einkauf bei Amazon bitte daran denken: Amazon Smiley nutzen und BG 74 helfen!

next arrow

Deutliche Niederlage für unsere U12 gegen Herzberg

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 29. November 2022

BG U12 IV verliert mit 81:28 gegen den MTV Herzberg

Unter erschwerten Umständen, wurde das Spiel auf hohen Körben gestartet, wobei die Herzberger fast alles trafen und wir wenig Wurfglück hatten. Das ganze Spiel über waren wir unkonzentriert und haben die Sachen, woran wir in den letzten Wochen gearbeitet haben, nicht gut umgesetzt, weshalb Herzberg verdient gewonnen hat.

Es spielten: Smilla G., Nora H., Sona M., Greta M., Ida F., Lilli W., Lina R., Anja S.

Von Annika Oevermann

Die BG 74 Göttingen trauert um Wessel Lücke

Kategorie: News
Zuletzt aktualisiert: Samstag, 26. November 2022

Am Donnerstag, den 24.11.2022, musste die BG 74-Familie von unserem langjährigen 1. Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden Wessel Lücke Abschied nehmen.



Wessel war die BG 74 Göttingen und die BG 74 Göttingen war Wessel Lücke – kaum anders lässt sich die Bedeutung von Wessel für uns beschreiben.


Nicht nur, dass Wessel die BG 74 Göttingen und die Farbe Lila mit seiner Vereins-Mitbegründung vor 48 Jahren erst auf die Basketball-Landkarte gebracht hat und mit unermüdlichem Einsatz zu einem echten Basketball-Standort verholfen hat, er prägte zudem den Minibasketball in ganz Deutschland wie kein Zweiter. Zweifelsohne kann die Gründung und Organisation des seit 1979 bestehenden und mittlerweile größten Miniturniers Europas als eine der wichtigsten, wenngleich beileibe nicht einzigen, Errungenschaften in Wessels Wirken erachtet werden.

Wir werden uns immer gerne zurückerinnern an einen Menschen, der einerseits mit seinen Teams zahlreiche großartige sportliche Erfolge erzielen konnte, jedoch zu jeder Zeit den Sport in seiner ganzen Breite, Vielfalt und sozialen Verantwortung verkörpert hat. Egal, ob als Sportwart, Spielleiter, Schiedsrichter, Trainer oder Minireferent; egal ob jung, alt, Anfänger oder Fortgeschritten – über mehr als vier Jahrzehnte war Wessel in Göttingen und darüber hinaus DIE Bezugsfigur in Sachen Basketball. Nicht zuletzt deshalb erhielt er im Jahr 2008 das Bundesverdienstkreuz.

Die Lücke, die Wessel für uns alle hinterlassen wird, ist mit Worten wohl nicht festzuhalten. Doch jede und jeder, der die Gelegenheit hatte Wessel kennenzulernen, behält sicherlich kleine Anekdoten, längere Geschichten oder einfache Erinnerungen, die diese Lücke füllen werden. Denn wenngleich wir einen wunderbaren Menschen verabschieden müssen, hat er sich und uns mit seiner Hingabe und seinem Engagement etwas geschaffen, was ihn auch noch für viele Jahre weiter unter uns sein lässt.

Wessel, wir danken dir von tiefstem Herzen für alles, was du für den Sport und seine Menschen getan hast und werden dich immer in bester Erinnerung bewahren!

Heimniederlage im Stadtderby

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 23. November 2022

Für unseren Nachwuchs aus der U12 stand am vergangenen Wochenende das Stadtderby gegen den ASC 46 Göttingen auf dem Programm. Nach einem guten Start muss sich unser Team am Ende den Gästen jedoch mit 36:54 geschlagen geben.


"Wir haben von Anfang an gut verteidigt und nicht viele einfache Körbe zugelassen. Zudem haben wir in der Offense gut gespielt, sodass jeder gute Anteile zum Spiel beitragen konnte. Trotzdem hatten wir noch zu viele einfach Turnover, durch nicht gute Pässe, die zu einfachen Punkten der Gäste führten.
Man konnte aber deutliche Fortschritte und Verbesserungen zu den ersten beiden Spielen und zu den vergangenen Wochen erkennen", fasste Coach Annika Oevermann nach dem Spiel ein Fazit.

Bleibt dran und seid weiter so fleißig im Training, ihr seid auf einem guten Weg!

Es spielten: Lilly Winkler, Sona Mizokoshi, Greta Moog, Lilli Trapp, Ida Washausen, Raissa Radenbach, Anja Stevanov


Foto: Lars Washausen.

Ersatzgeschwächte Damen unterliegen dem ASC im Stadtderby

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 23. November 2022

Am Samstag den 19.11. startete die Oberliga-Damen in ihr zweites Heimspiel. Es stand das Stadt Derby gegen den ASC 1846 auf dem Plan. Die Mannschaft des ASC konnte mit voller Mannschaftsstärke zu dem Spiel antreten. Die Mannschaft unserer Damen trat verletzungsbedingt und in Abwesenheit unser Jugendspielerinnen nur mit sechs Spielerinnen zu diesem Spiel an.

Der Start in das Spiel war sehr zerfahren und der ASC konnte sich aufgrund einer höheren Konzentration und einer besseren Körperspannung bis zu Halbzeit mit einer 15:27 Führung absetzen. Aus der Halbzeit starteten unsere Damen fokussiert in das dritte Viertel und bereiteten dem ASC mit sowohl einer aggressiven Offense als auch Defense Probleme und gewannen das dritte Viertel mit 24:16. Im vierten Viertel nahm der ASC die Härte des Spieles an und es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Leider gelang es uns nicht das Spiel nach 40 Minuten für uns zu entscheiden und so mussten wir uns dem ASC mit 52:53 geschlagen geben. Wir gratulieren dem ASC zu diesem Sieg und bedanken uns für eine spannendes und umkämpftes Spiel.

Headcoach Bjarne Weski fasste das Spiel wie folgt zusammen: „Eine kämpferische Leistung der Mädels, mit welcher sie sich in diesem Spiel leider nicht belohnt konnten. Die Spielerinnen haben jedoch gezeigt welches Potential in ihnen steckt. Wenn wir die Leistung der zweiten Halbzeit mit in unser nächstes Spiel nehmen, wird es dort den ersten Saison Sieg geben. Ich bin sehr stolz auf die Mädels und ihre kämpferische Leistung“.