#VereintEuch - BG 74 nimmt am Vereinswettbewerb 2022 der Stadtwerke Göttingen teil

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 15. Juni 2022

Die Stadtwerke Göttingen haben am 13. Juni 2022 den Vereinswettbewerb #VereintEuch gestartet. Bis zum 03. Juli 2022 kann jede*r Nutzer*in pro Projekt einmal abstimmen. In drei Kategorien, die sich an der Mitgliederzahl der teilnehmenden Vereine orientieren, winken für die jeweils drei meistgewählten Vereine tolle Preise. Auch die Basketballabteilung der BG 74 nimmt am Vereinswettbewerb teil und bittet ihre Fans wieder einmal um ihre Mithilfe - in Form von zahlreichen Stimmen. 

Das Online-Voting startet am 13.06.2022 und endet am 03.07.2022.

Unter diesem Link könnt ihr uns direkt unterstützen:
https://voting.stadtwerke-goettingen.de/m/6de6add93e1c463/vote/15321/317

In jeder der genannten drei Kategorien erhalten nach der Abstimmung die drei Vereine mit den meisten Stimmen je nach Platzierung 2.000€, 1.000€ oder 500€. Als Kategorien stehen zur Auswahl:

  • Vereine mit bis zu 50 Mitgliedern
  • Vereine mit 51-150 Mitgliedern
  • Vereine mit mehr als 150 Mitgliedern


Und damit ihr auch wisst, wofür wir die finanzielle Unterstützung benötigen, haben wir hier nochmal unsere Vision oder auch Mission transparent dargestellt:

Stabilität und Balance
„Mehr Athletik für die Kinder und Jugendlichen bei uns im Verein“

Beim Basketballtraining bei der BG74 sind die Kinder und Jugendlichen mit ganz viel Spiel und Spaß bei der Sache. Der Schwerpunkt unseres Trainings ist vor allem eine Ausbildung der motorischen Fertigkeiten. Nach mehr als 2 Jahren mit COVID leiden inzwischen über 30% der Jugendlichen an Übergewicht. Zudem stellen wir aber auch bei den normalgewichtigen Kindern/Jugendlichen bei uns im Verein vermehrt Defizite bei der Beweglichkeit und der Athletik fest. Nach so langer Zeit mit eingeschränkten Bewegungsangeboten ist dies keine Überraschung.

Die Sportart Basketball und das Basketballtraining ist vielfältig und komplex - genauso wie das Individuum, das den Sport ausübt. Jeder Mensch reagiert infolge seiner individuellen körperlichen und mentalen Voraussetzungen, Bedürfnisse und Einflüsse unterschiedlich auf einen Trainingsreiz. Im Training bei uns wird neben der Ausdauer vor allem die Motorik und Koordination sowie das Teamplay trainiert.
Wir wollen in unserem Training gerne ein Training der Athletik ergänzen und dabei den Sportler und dessen individuelle Voraussetzungen und Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen.

Beim Athletiktraining soll das Niveau der körperlichen Leistungsfähigkeit des Athleten verbessert werden, damit dieser eine bestimmte Aufgabe (Basketball) besser umsetzen kann und sich damit das Niveau seiner sportlichen Leistung erhöht.
Im Basketball sind Balance und Explosivität sowie Stabilität des gesamten Körpers wichtig. Egal ob im Zug zum Korb oder in der Fähigkeit zu verteidigen: ohne eine gute Athletik insgesamt, ist es schwer ein vielseitiger und erfolgreicher Spieler zu sein.
Unser Ziel ist es daher, bei den Kindern/Jugendlichen in unserem Verein auch die Athletik verstärkt zu trainieren und zudem Informationen über gesunde Ernährung zu vermitteln. Um dies zu erreichen, würden wir gerne Athletiktraining anbieten. Dies soll in Abstimmung mit den Übungsleitern in das Basketballtraining eingebaut werden.

Die Kombination aus basketballerischem Wissen bei unseren Übungsleitern und dem Wissen über die Förderung der Athletik durch einen Athletiktrainer ermöglicht eine umfassende sportliche Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. So können einerseits größere sportliche Leistungen erzielt werden, andererseits Verletzungen vermieden werden. Von einem gezielten Athletiktraining profitieren sowohl Leistungssportler als auch Breitensportler. Je seltener unsere Kinder/Jugendlichen verletzt sind, um so regelmäßiger/häufiger können sie mit Freude ihrem Lieblingssport nachgehen und etwas für ihre Gesundheit tun.

BITTE stimmt für uns. Eure Stimme für unser Vorhaben kommt direkt der sportlichen Ausbildung und der Gesundheit der Kinder/Jugendlichen bei der BG74 zugute.

Vielen Dank!

Von Florian Schmidt


Foto: Stadtwerke Göttingen