alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

Mit Phrasen zurück in die Erfolgsspur

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 24. September 2017

Der Fluch der Semesterferien hat die BG 74 II in der Bezirksoberliga hart getroffen. Ohne etliche Stammspieler verloren die Göttinger bei Eintracht Braunschweig auch ihre zweite Begegnung der Saison mit 57:69 (37:53, 22:32, 10:13) und vollendeten damit ihren Fehlstart.

Allerdings, so Trainer Jakob Papenbrock, habe sich seine Truppe diesmal nichts vorzuwerfen. "Wir sind nur zu acht angetreten, darunter waren drei Spieler, die seit Wochen nicht trainiert hatten. Trotzdem haben wir alles versucht, am Ende sogar gepresst und nochmal ein paar Steals erzwungen." Aber: Die clever agierenden und stark verteidigenden Hausherren hatte nahezu immer eine Antwort parat. Demgegenüber ließen die Veilchen viele Chancen aus.

"Es war einfach nicht mehr drin, aber die Reaktion nach dem Scheißspiel vergangene Woche hat mir gefallen", konstatierte Papenbrock. Um wieder in die Spur zu kommen, greift der Coach nun zu einer Maßnahme, die in der vorigen Saison äußerst erfolgreich gewesen ist: Phrasen dreschen. "Wir müssen nun das Feld von hinten aufrollen", lautet sein erster Versuch. Nach der dreiwöchigen Herbstferienpause dürfte der BG wieder der komplette Kader zur Verfügung stehen. "Dann beginnt der harte Kampf, sich wieder in Partylaune zu arbeiten", betont Papenbrock.

BG 74: T. Bruns (6 Punkte), L. Büürma (8), N. Büürma, Dirim (2), J. Eisener (6), Helbling (23), Huhn (4), Papenbrock, Rouenhoff (8).

Harmonischer Saisonstart

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 24. September 2017

Einen Saisonstart nach Maß hat die BG 74 II in der U-12-Bezirksliga hingelegt. Zum Auftakt besiegte die Mannschaft von Trainer Jonas Fischer den Lokalrivalen ASC 46 Göttingen II mit 68:57.

Besonders in der zweiten Hälfte überzeugten die Veilchen mit schnellem Offensivspiel, das in einfachen Körben resultierte. "Für die erste Partie haben wir gut harmoniert", resümierte Fischer.

U14 erhält Einführung ins Dynamic Warm-Up

Zuletzt aktualisiert: Montag, 18. September 2017

Mit Expertenunterstützung geht die U14 der BG 74 die Saison an. Athletiktrainer Felix Sempf gab den Veilchen eine Einführung ins Dynamic Warm-Up.

"Wir befinden uns am Anfang eines Entwicklungsprozesses, wo es darum geht, optimale Strukturen zu schaffen, um sich basketballerisch und athletisch weiterzuentwickeln", begründet Trainer Felix Gerland die Maßnahme. Der erste Schritt dabei sei es, sich professionelle Hilfe ins Team zu holen. Sempf ist dafür prädestiniert. Er arbeitete bereits mit der Göttinger NBBL- sowie JBBL-Mannschaft und unterstützt derzeit die WNBL-Auswahl. "Ziel des Ganzen ist es, das Verletzungsrisiko zu minimieren und bessere athletische Grundlagen zu schaffen. Das wird von nun an vor jedem Training und Spiel angewendet", stellt Gerland klar.

 

Saisonstart misslingt

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 17. September 2017

Ihren Saisonauftakt haben sich die Bezirksoberliga-Herren der BG 74 anders vorgestellt. Überraschend setzte es gegen Aufsteiger MTV/BG Wolfenbüttel III eine 63:73 (44:55, 29:42, 17:22)-Heimniederlage.

"Wir sind wirklich schwach aufgetreten gegen einen cleveren, abgebrühten, aber zumindest netten Gegner", kritisierte Trainer Jakob Papenbrock. Zwar gewann sein Team beide Viertel der zweiten Hälfte, verpennte dafür aber komplett den zweiten Spielabschnitt. Den erfahrenen Gästen gelang es, ihren langsamen Spielstil durchzusetzen, während die Göttinger nichts ins Laufen kamen und von außen weitgehend kalt blieben. Wolfenbüttel traf dagegen aus der Mitteldistanz und am Brett so hochprozentig wie die Lieblingsgetränke von Coach Pape.

In der kommenden Woche wird es für die Veilchen nicht einfacher, wenn sie bei Eintracht Braunschweig gastieren. "Die sind auch bekannt dafür, den Beton anzurühren", weiß Papenbrock.

BG 74: Bruns (8 Punkte), Büürma (11), Dirim (4), Eisener (5), Hensel (6), Kubus (5), Plate (12), Romey (6), Wicke, Wolf (6).