U12 nicht cool genug

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 19. November 2017

Unbefriedigend verlief das Match der BG 74 gegen den MTV Wolfenbüttel in der U12-Bezirksoberliga. Daheim setzte es eine 66:72-Pleite.

Nachdem das erste Aufeinandertreffen nach großem Kampf verdient gewonnen wurde, verschenkt das Team von Coach Aaron Plate den Erfolg diesmal. Vor dem Seitenwechsel hatten die Göttinger mit zwei guten Einzelspielern der Gäste, die sich nicht in den Griff bekommen ließen. Außerdem boxten die Hausherren schlecht aus und waren dementsprechend unterlegen beim Rebounding. Trotz des Sechs-Punkte-Rückstands zur Pause fightete sich die BG dann zurück, nur um schlussendlich in den finalen vier Minuten einen 0:10-Lauf zu kassieren. "Da müssen wir dringend cooler werden, um uns regelmäßiger zu belohnen", moserte Plate. Seinen Schützlingen, die Platz drei in einer Vierer-Liga belegen, war defensiv das verletzungsbedingte Fehlen des besten Verteidigers Theo Göbel schmerzlich anzumerken.

BG 74: Wille, F. Lange, T. Lange (25 Punkte), Ahlbrecht (4), Kaib (12), von Witzke, Tsetoulidis (9), Brömsen (5), Suchland (3), Töllner (4), Gibhardt, von Hagen (4).

Spitzenreiter von der Platte gefegt

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 19. November 2017

Ein dickes Ausrufezeichen gesetzt hat die U11 der BG 74 in der Bezirksoberliga. Den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer MTV Wolfenbüttel putzte die Mannschaft von Trainer Aaron Plate mit 92:68 weg.

Nachdem das Hinspiel ersatzgeschwächt knapp abgegeben wurde, präsentierten sich die Veilchen in Bestbesetzung in blendender Verfassung. Die Transition, die unter der Woche verstärkt trainiert worden war, funktionierte ausgezeichnet. Auch im Set-Play wurde der Ball gut bewegt. "Eine absolute Topleistung hat Jörn von Hagen abgeliefert, der extrem viele Rebounds eingesammelt hat und immer wieder mit viel Übersicht die Fastbreaks initiiert hat", lobte Plate.

Damit hat die BG jetzt eine ausgeglichene Bilanz aufzuweisen, was nach der Siegquote gleichbedeutend mit dem dritten Rang ist.

BG 74: Graeber (2 Punkte), von Hagen (13), Brömsen (14), Ahlbrecht (22), Mewitz (6), Töllner (14), Hasanovic (2), Becker, Suchland (17), von Witzke (2).

Gamewinner von Schultz lässt U16 jubeln

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 19. November 2017

In einem Herzschlagfinale hat Christopher Schultz der U16 der BG 74 den vierten Saisonsieg im fünften Spiel beschert. Beim MTV Wolfenbüttel fing der Veilchen-Topscorer Sekunden vor Schluss einen Pass ab und verwandelte im Anschluss den gewinnbringenden Wurf zum 71:70 (48:56, 31:39, 19:22).

Es war die erste Führung in der gesamten Partie für die Göttinger, die eine sehr schwache erste Hälfte hinlegten und stets einem Rückstand hinterherliefen. "Erst im Schlussviertel haben wir endlich Herz und Hustle gezeigt", statuierte Trainer Tobias Bruns, dessen Schützlinge Platz zwei in der Tabelle behaupten.

BG 74: Friedrichs (2 Punkte), Greune (3), J. Lüer, Luster (4), Marquardt (2), Müller (4), Naujoks (6), Schultz (38), Völke (3), von Hagen (7), von Witzke (2).

Erleichterung bei Regionalliga-Herren

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 19. November 2017

In der 2. Regionalliga ist der Knoten bei der BG 74 endlich geplatzt. Beim 82:51 (56:38, 39:24, 20:14) gegen den MTV Wolfenbüttel feierten die Veilchen den lang ersehnten zweiten Saisonsieg.

Den Göttingern gelang ein super Start, es wurden freie Würfe herausgespielt und getroffen. Defensiv agierten die Gastgeber aggressiv und zwangen den Gegner zu schwierigen Würfen, auch die Rotationen stimmten. Ein sehr gutes Spiel lieferte Daniel Meyer ab, Alex Bruns attackierte dazu wie gewohnt stark den Korb. "Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet, und wir können sehr zufrieden sein mit dem Ergebnis", sagte Spielmacher Steffen Teichert erfreut.

Allerdings bleiben die Veilchen mit einer 2:6-Bilanz weiterhin Vorletzter.

BG 74: A. Bruns (28 Punkte), T. Bruns, Helbling (2), Kalus (11), Konopka (10), Meyer (13), Mügge, Paul (9), Röglin (4), Teichert (5).