alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

Bezirksliga-Herren bleiben unbesiegt

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 17. Oktober 2018

Dritter Sieg im dritten Spiel: Die Bezirksliga-Herren der BG 74 eilen von Erfolg zu Erfolg. Gegen den VfB Sattenhausen hatte die Mannschaft von Spielertrainer Julian Süßemilch aber zu kämpfen, gewann in einem defensiv geprägten Match mit 52:40.

Vor allem das starke Schlussviertel sorgte für den glücklicheren Ausgang auf Seiten der Göttinger. "Diesmal haben wir nicht überlegt, schon während der Partie Bier zu trinken. Höchstens Alster", erklärte Süßemilch augenzwinkernd. Kommende Woche tritt sein Team gegen den ASC 46 Göttingen an, dann fehlt jedoch die komplette Starting Five.

U12 II muss bis zum Schluss zittern

Zuletzt aktualisiert: Montag, 15. Oktober 2018

Knapper als erwartet hat sich die U12 II der BG 74 in der Bezirksliga gegen den SC Weende durchgesetzt. Die Mannen von Trainer Jonas Fischer fuhren einen 62:61-Zittersieg ein.

Die Ferien taten den Veilchen offenbar nicht gut, da sie viel schlechter spielten als zuvor, was sich unter anderem an der miserablen Trefferquote zeigte. Auch defensiv war vor allem die zweite Hälfte schwach. Zumindest konzentrierte sich die BG in den Schlussminuten, besonders Max Hösel bestach hierbei, berichtete Fischer, dessen Team sich auf eine 2:1-Bilanz verbesserte.

BG 74: Hösel (19 Punkte), Görcke, Tibet-Arda (8), Hoffmann (11), Schallmann (2), Hasanovic (4), Becker, Gutschke-Gomez (4), Brömsen (12), von Witzke (2).

Sixpack vs. Backsteine

Zuletzt aktualisiert: Montag, 15. Oktober 2018

Bei ihrem ersten Spiel als Trainerin der U16w gelang Vivien Roosch mit ihrem neuen Team ein souveräner 69:29 Erfolg (Halbzeit 34:14) gegen den Oldenburger TB.
Die BG-Mädchen brauchten einigen Minuten, um ins Spiel zu finden, so dass in den ersten 10 Minuten einige freie Korbleger am Brett oder Ring landeten. Dieses blieb folgenlos, weil die Oldenburgerinnen heute "Backsteine an den Händen" (O-Ton Frank Richter, Trainer OTB) hatten. Im 2. Viertel lief es dann besser und auch die ersten Dreier fanden den Weg ins Ziel. 20:6 ging dieser Abschnitt an die BG 74. Und wenn der Gegner die Backsteine auch nach der Pause nicht in der Kabine lässt, kann sich sogar eine "Sixpack" - die Gastgeberinnen konnten nur mit 6 Spielerinnen antreten - noch steigern. Der 3. Spielabschnitt wurde 24:5 gewinnen.
 
PS Der Verbleib der Backsteine ist nicht überliefert

Jungs gegen Männer: Keine Chance für 2. Herren

Zuletzt aktualisiert: Montag, 15. Oktober 2018

In der Bezirksoberliga hat sich die BG 74 II gegen Eintracht Braunschweig teuer verkauft. Bei der 57:79-Heimniederlage traten die Veilchen überwiegend mit U16- und U18-Spielern gegen in jedem Matchup körperlich überlegene Herren an.

"Wenn wir ein paar freie Würfe mehr treffen und Braunschweig nach der Pause nicht jeden Dreier, hätte es sogar anders aussehen können", sagte Trainer Felix Gerland. Wichtig sei es, nun die Partie richtig einzuordnen und die passenden Schlüsse zu ziehen, um künftig zu gewinnen.

BG 74: Schultz (23 Punkte), Seehof (11), Büürma (10), Oelfke (7), Luster (6), von Hagen, Kohl, Djakou, Baaken.