alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

Leistungssteigerung sorgt für Sieg

Zuletzt aktualisiert: Samstag, 16. Dezember 2017

Mit mehr Mühe als erwartet hat die BG 74 II das Bezirksliga-Duell mit der SG Bovenden/Weende für sich entschieden. Erst aufgrund einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang gewannen die Göttinger noch mit 68:60.

In der sehr schlechten ersten Hälfte traf das Team von Trainer Jonas Fischer kaum etwas, gestattete dafür aber auf der Gegenseite viele einfache Würfe. Als die Gastgeber nach dem Seitenwechsel schließlich schneller nach vorne spielten, stellte sich der Erfolg ein. "Letztlich haben wir verdient gewonnen", resümierte Fischer.

Für die Veilchen war es der vierte Sieg im sechsten Spiel. Sie bleiben damit erster Verfolger des Spitzenreiters ASC 46 Göttingen II.

BG 74: von Hagen (9 Punkte), Müller (3), E. Becker, Jess, Töllner (14), Fischer (3), Suchland (23), Naujoks, von Witzke (12), L. Becker (4).

Trainer treffen sich auf Weihnachtsmarkt

Zuletzt aktualisiert: Samstag, 16. Dezember 2017

Es ist mittlerweile zur Tradition geworden und hat Kult-Status erreicht: Silke trifft sich mit den besten Trainern der Welt, um über die tollste Sportart der Welt zu reden. 16 Coaches der BG 74 folgten der Einladung der Abteilungsleiterin auf den Weihnachtsmarkt.

An der Tiroler Hütte wurden drei Runden Glühwein und andere Getränke verköstigt, gelästert, gelacht und Anekdoten ausgetauscht. Erstaunlicherweise stand auch das Thema Basketball auf der Tagesordnung. 

Winterzauber in Wolfsburg

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 10. Dezember 2017

Sonntagsausflug in der Bezirksoberliga, acht Mann an Bord, es geht "bei scheiß Wetter" zum starken Oberliga-Absteiger TV Jahn Wolfsburg - und in Erwartung einer Packung wird im Vorbeigehen mal eben eine 91:59 (69:43, 50:31, 21:14)-Schelle verteilt.

"Das war Bezirksoberliga-Magie kurz vor Weihnachten", jubilierte Trainer Jakob Papenbrock nach einem großartigen Spiel, in dem seine Mannschaft fast alle traf. Die Hinrunde schließen die Göttinger dadurch mit einer positiven 5:4-Bilanz auf dem sechsten Platz ab.

Zum größten Kampf des Tages entwickelte sich die Rückfahrt durch "1000 Kilometer Schnee mit 30 bis 60 Stundenkilometern", so Papenbrock. Die erste Rückrundenpartie steht nun noch zwischen den Veilchen und der wohlverdienten Weihnachtsfeier.

BG 74: Asseme (13 Punkte), T. Bruns (12), Dirim (22), Eisener (11), Meyer-Tonndorf (6), Plate (10), Romey (4), Rouenhoff (13).

 

U14-Reserven mit unterschiedlichen Resultaten

Zuletzt aktualisiert: Montag, 11. Dezember 2017

In der U14-Bezirksliga hat es für die von Vivien Roosch trainierten Mannschaften der BG 74 einen Sieg und eine Niederlage gegeben. Während die Zweite bei den Hardegsen Baskets überdeutlich mit 102:13 (78:7, 57:1, 25:1) gewann, unterlag die Dritte dem ASC 46 Göttingen II daheim mit 53:77 (37:37).

In Hardegsen gelang dem unbesiegten Spitzenreiter ein Erfolg, bei dem alle Spieler punkteten. Ab der Halbzeit verteidigten die Göttinger nur noch ab der Mittellinie und mit den Händen hinter dem Rücken - allein, es nützte den überforderten Gastgebern wenig. Die BG zog ein gutes Passspiel auf und scorten durch die vielen Ballverluste des Gegners vor allem im Fastbreak. "Großer Respekt dennoch an die Hardegser, die sich die ganze Zeit nicht aufgegeben und immer weitergemacht haben", sagte Roosch. Die Partei wurde im Übrigen exzellent vom Hardegser Urgestein Jürgen Ober geleitet.

Ungleich knapper ging es in der Begegnung der Dritten zu. "Vielleicht hätten wir sogar gewonnen, wenn deren junger Ausnahmeschiedsrichter Noah Scherpenbach, der zu alt für die Liga ist, nicht mitgespielt hätte", mutmaßte die Trainerin. Jonas Remy und Arbin Mohebbi-Tafrechi überzeugten in der Defense. 

BG 74 III: Remy, Racky, Mohebbi-Tafrechi, Hampel, Groneberg, Töllner, Üzek, Meier, Codecasa, Mohammed, Oppermann, Giro.