Mal wieder ein neues Outfit nötig, dann schau dir doch mal unsere Vereinskollektion an!

Beim nächsten Einkauf bei Amazon bitte daran denken: Amazon Smiley nutzen und BG 74 helfen!

previous arrow
next arrow
Slider

"Bulldozer" dominiert

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 26. Februar 2017

In neuen, vom Verein gestifteten Shooting-Shirts spielt es sich besser: Das Derby gegen den ASC 46 Göttingen II hat die BG 74 II in der U-14-Bezirksliga damit jedenfalls prompt mit 67:48 (49:30, 35:19, 14:6) gewonnen.

Besonders in der ersten Hälfte überzeugten die Veilchen, ehe sie etwas nachließen. Kapitän Marlon "Bulldozer" Naujoks dominierte in Offense wie Defense, foulte sich zum Schluss allerdings raus. "Das Spiel über die Center hat sehr gut funktioniert", lobte Trainerin Vivien Roosch, deren Formation die beste Siegquote der Liga aufweist.

Punkte: Friedrichs (11), Höffker (4), Veith (8), Yavsan (4), Dohrmann (2), Hartmann (8), Christou (12), Naujoks (18), Groneberg, Noe, Hampe.

Siegesfeier löscht jegliche Erinnerungen

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 26. Februar 2017

Sie gewinnen und gewinnen und gewinnen,...und feiern dann ordentlich. Nach dem schwer erkämpften 84:70 (62:60, 42:42, 21:25)-Auswärtserfolg beim PSV Münden hatte sich das die Bezirksoberliga-Kult-Mannschaft der BG 74 auch redlich verdient.

Schließlich mussten die Göttinger widrigsten Umständen trotzen. Geburtstagskind Aaron Plate hatte zwar sehr wohl an die Getränke, die er nach dem Spiel kredenzen wollte, gedacht, keineswegs aber an die Trikots. So wurde eben in Shooting-Shirts gespielt. Trikots mit Ärmeln sind ohnehin im Trend. Wie der Sieg letztlich zustande kam, ist allerdings nicht überliefert. "Aarons Geburtstagsparty hat jegliche Erinnerungen gelöscht", erklärte Trainer Jakob Papenbrock, ehe ihm einige Gedankenfetzen durch den angeheiterten Kopf schossen: "Enges Spiel, schwerer Gegner, noch 'ne Runde, muss man mal gewinnen, Prost, lange lässig gespielt, Schnaps, war cool." Zwei weitere Siege aus den verbleibenden drei Partien benötigen die Feierbiester nun noch, um das Saisonziel Top Drei zu erreichen.

Punkte: Assembe (10), Büürma (17), Eisener (5), Hefele (15), Hensel, Matt, Plate (2), Romey (2), Rouenhoff (21), Urban, Wolf (12).

Gegner zu sicher von der Freiwurflinie

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 26. Februar 2017

Die zweite Niederlage in Folge in der U-14-Landesliga hat es für die BG 74 gesetzt. Der Tabellenvorletzte MTV/BG Wolfenbüttel war daheim beim 68:66 (49:50, 28:26, 12:10) überraschend zu stark.

Das Kopf-an-Kopf-Rennen war keine hochklassige, aber dafür extrem spannende Begegnung, in der es nach fünf Minuten gerade einmal 2:3 stand. Obwohl kurz vor Schluss zwei wichtige Dreier des überragenden Christopher Schultz die Gäste im Spiel hielten, reichte es nicht ganz. Trainer Frederik Hensel, der Aaron Plate vertrat, war mit seiner Mannschaft, keineswegs jedoch mit den Schiedsrichtern zufrieden, was sich in einem technischen Foul in der finalen Minute äußerte. "Das Foulverhältnis von 6:24 kam uns nicht gerade entgegen, zumal Wolfenbüttel sicher von der Freiwurflinie war. Unsere Jungs haben das Beste daraus gemacht und sich immer wieder heran gekämpft." Da an der Landesliga alles recht eng beieinander ist, bestehen nach wie vor Titelchancen.

Punkte: Friedrichs, Höffner, Veith (9/1 Dreier), Marquardt (2), Götze (2), Javernik, Larsen, Naujoks (11), Schultz (32/6), von Witzke (6), Müller (4).

.

 

Tabellenführung verloren

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 26. Februar 2017

Eine Derbypleite hat die BG 74 II in der U-16-Bezirksliga bezogen. Der ASC 46 Göttingen behielt mit 84:69 die Oberhand.

Erneut verfügte Trainer Frederik Hensel nur über wenige Akteure, so dass Hilfe aus der U 14 nötig war. Zu allem Überfluss verletzte sich Denzel Nemitz kurz nach Spielbeginn. "Eigentlich war unser Spiel trotzdem ganz in Ordnung, aber der ASC hatte zum Ende hin mehr Biss, und uns ging mit nur sieben Mann die Luft aus", resümierte Hensel. Durch die vierte Niederlage im elften Spiel muss sein Team den Spitzenplatz zu Gunsten der Königsblauen räumen.

Punkte: Marquardt, Gattermann, Nemitz, Hegemann (2), Dalmeida (16), Schultz (27), von Witzke (13), Abdel Aziz (11).