alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

39. Miniturnier am 9./10. Juni

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 27. Oktober 2017

Von Manfred Ude

Die Vorbereitungen für das Miniturnier 2018 sind bereits im vollen Gange. Am 18. Oktober 2017 wurde die Homepage für Anmeldungen freigeschaltet, Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2018.

Es wurden die gleichen Leistungs-und Altersklassen wie 2017 ausgeschrieben:

U9 mixed Jahrgang 2009 und jünger - Leistungsklassen I und II (4-er Teams)
   
U10 weiblich Jahrgang 2008 und jünger (4-er Teams)
U11 weiblich Jahrgang 2007 und jünger (4-er Teams)
U12 weiblich Jahrgang 2006 und jünger - Leistungsklassen I und II
   
U10 männlich Jahrgang 2008 und jünger - Leistungsklassen I und II (4-er Teams)
U11 männlich Jahrgang 2007 und jünger - Leistungsklassen I und II (4-er Teams)
U12 männlich Jahrgang 2006 und jünger - Leistungsklassen I und II

  

Bereits eine Woche nach Freischaltung der Homepage sind 114 Anmeldungen eingegangen und es ist damit zu rechnen, dass die Anmeldungen die maximale Teilnehmerzahl von 156 Teams auch diesmal bei weitem überschreiten werden.

Nach Anmeldeschluss werden die Teilnehmer leistungsklassenweise ausgelost. Dabei sind Mannschaften aus der Region Göttingen, Vorjahressieger der einzelnen Jahrgänge der Leistungsklassen I und ausländische Mannschaften gesetzt. Alle angemeldeten Mannschaften werden über das Ergebnis des Losverfahrens per Mail informiert. Mannschaften, die nicht direkt zum Zug gekommen sind, werden auf eine Warteliste gesetzt, um bei Absagen nachrücken zu können.

Für das 39. Miniturnier werden neben den bekannten Helfern weitere freiwillige Helfer benötigt. Wer helfen möchte kann sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Hdy.: 015783606425 melden. Informationen über die anfallenden Helfertätigkeiten werden Anfang des Jahres auf der Homepage und durch Aushang an den Sporthallen FKG bekannt gegeben.

Weitere Informationen zum 39. Miniturnier unter www.miniturnier.bg74.de

Freude über Sieg, Ärger über Sonntagsspiel

Zuletzt aktualisiert: Montag, 23. Oktober 2017

Fehlstart? War da was? Den enttäuschenden Saisonauftakt haben die Bezirksoberliga-Herren der BG 74 jedenfalls revidiert. Bei SuS Northeim gelang mit 94:54 (54:44, 34:23, 14:13) der zweite überzeugende Auftritt in Folge.

Bis zur Halbzeit wogte die Begegnung noch hin und her. Nach dem Seitenwechsel passten die Veilchen ihre Defensive an, "und dann sind alle Dämme gebrochen, sehr gute Leistung, schöne Punkteverteilung", berichtete Trainer Jakob Papenbrock. Mit 40:10 schossen die Göttinger im Schlussviertel Northeim aus der eigenen Halle. Kommende Woche steht das extrem wichtige Derby gegen den SC Weende an, mit einem Sieg könnte die BG auf Platz vier hochrutschen und danach in den direkten Duellen gegen die Topteams die Spitze angreifen.

"Jetzt, da endlich alle dabei sind, geht es voran. Nächste Woche steigt mit Lewis Joosten noch der letzte Neuzugang ins Training ein", freut sich Papenbrock bereits auf die kommenden Partien. Vor allem freut er sich dann auf Samstagsspiele, denn das war der einzige Wermutstropfen des Wochenendes. "Ärgerlicherweise müssen wir Montag alle früh aus dem Bett, da haben die Spieltagsplaner ihre Hausaufgaben nicht erledigt."

BG 74: Bruns (12 Punkte), Büürma (11), Romey (12), Dirim (11), Plate (7), Assembe (10), Helbling (4), Eisener (4), Rouenhoff (11), Hensel (7), Meyer-Tonndorf (Nuuuuuull/"Ach, da fehlen fünf Punkte, gib' die mal Meyer-Tonndorf, sieht besser aus; also: 5)

Gerland zufrieden trotz Pleite

Zuletzt aktualisiert: Montag, 23. Oktober 2017

Ungewöhnlich zufrieden war Trainer Felix Gerland trotz der 40:102 (32:85, 26:50, 13:28)-Heimniederlage seiner Schützlinge gegen den CVJM Hannover. Die BG 74 bleibt damit Schlusslicht der U14-Landesliga.

"Wir haben in Sachen Intensität und Einstellung zwei Schritte nach vorne gemacht", lobte Gerland, dessen Jungs sich gute Würfe herausspielten, die allerdings nur selten vielen. Nach dem Seitenwechsel waren die Göttinger allerdings mit den Kräften am Ende, die Moral war gebrochen, zumal die Landeshauptstädter ziemlich gut waren und unangenehm verteidigten. "Ergebnisse sind in dieser Saison nebensächlich. Ziel war es, dem Gegner einen großen Kampf zu liefern, was besonders am Anfang gut gelungen ist", so der Coach.

BG 74: Müller (12 Punkte), Yarsan (10), Christou (8), Salimi (4), Götz (3), Brand (2), Larsen (1), Russ, Kuper, Jünemann, Götze.

Führung leichtfertig verspielt

Zuletzt aktualisiert: Montag, 23. Oktober 2017

Eine bittere Pleite hat die U16 II der BG 74 hinnehmen müssen. Im Derby gegen den ASC 46 II unterlag das Bezirksliga-Team von Coach Frederik Hensel hauchdünn mit 62:64 (38:44, 26:30, 16:17).

Obwohl die Veilchen körperliche Vorteile besaßen, ließen sich die technischen Nachteile gegen die überwiegend mit U14-Akteuren angetretenen Königsblauen nicht wettmachen. Die Gastgeber wurden unterstützt von Jascha-Nouri Salimi und Apostolos Christou aus der U14, boten ansonsten Spieler auf, die noch nicht so lange Basketball spielen. Nach mäßigem Beginn fand die Hensel-Mannschaft regelmäßig zum Abschluss, lag jedoch über weite Strecken der Partie knapp zurück, in der Schlussphase wechselte die Führung ständig. "Wenn wir mal geführt haben, haben wir den Vorsprung durch dumme Fehler in der Offense und Defense wieder verspielt", ärgerte sich der Trainer. 

Nach drei Spieltagen rangiert die BG mit einer 1:2-Bilanz auf dem vierten Platz.

BG 74: Kompart (2 Punkte), Höffner, Shamma (16), Asmus, Codecasa (5), Hartmann (4), Dalmeida (30), Gattermann, Christou (4), Salimi.