alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

Nächster Krimi mit Happy End

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 28. Oktober 2018

Erneut hat die U12 II der BG 74 Nervenstärke bewiesen. In einem weiteren knappen Spiel wurde der Bovender SV mit 49:48 bezwungen.

Die nur sechs Göttinger verteidigten in der ersten Hälfte nicht gut. Im Schlussviertel zog die Defensive jedoch an. Die entscheidenden Zähler markierte Tibet-Arda, der für den dritten Sieg im vierten Match verantwortlich war.

BG 74: Hösel (4 Punkte), Tibet-Arda (26), Hasanovic (7), Becker (2), Müller (1), von Witzke (4).

Verbessert, aber trotzdem verloren

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 28. Oktober 2018

In der Bezirksoberliga hat die BG 74 auch ihr zweites Spiel verloren. Der SG Wolfenbüttel unterlagen die Göttinger daheim mit 70:76.

Im Vergleich zur Vorwoche zeigte sich die Mannschaft in der Eins-gegen-Eins-Verteidigung sowie der Deny-Defense jedoch stark verbessert. Allerdings gelang es gegen die körperlich überlegenen Gäste nicht, konstant Leistung zu bringen, es gab zu viele unkonzentrierte Phasen. "Wenn wir Woche für Woche einen Schritt nach vorne machen, kann es dennoch eine erfolgreiche Saison werden", betonte Trainer Aaron Plate.

BG 74: Graeber, Brömsen, Albrecht (9 Punkte), Mewitz (12), Hösel (9), Töllner (16), von Witzke (3), von Hagen (1), Gibhardt (4), Suchland (7), Groh (9).

U12 enttäuscht vor allem defensiv

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 24. Oktober 2018

Deutlich unter Wert verkauft hat sich die U12 der BG 74 im Derby gegen den ASC 46 und letztlich eine 86:101-Pleite bezogen.

"Die Eins-gegen-Eins-Verteidigung war katastrophal", schimpfte Trainer Aaron Plate. Dessen Team startete extrem schlecht und lief dem Rückstand das komplette Spiel hinterher. Phasenweise gute offensive Aktionen wurden durch defensive Aussetzer wieder zunichte gemacht. "Zumindest wissen wir nun, wo wir stehen und woran wir arbeiten müssen", betonte Plate.

BG 74: Graeber (3 Punkte), Brömsen (10), Albrecht (4), Mewitz (17), Hösel (6), Töllner (8), von Witzke (2), von Hagen (6), Gibhardt (10), Suchland (14), Hofmann.

Overtime-Thriller endet glücklich

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 23. Oktober 2018

Ein glänzendes Comeback hat die BG 74 II zum ersten Saisonsieg in der Bezirksoberliga geführt. Bei der SG Hilkerode/Birkungen gewannen die Göttinger nach zweifacher Verlängerung mit 83:80 (63:63, 50:54, 29:37, 6:21).

Von den sieben Veilchen, die in Duderstadt antraten, waren fünf U18-Spieler. Und die hatten zunächst einen üblen Start, fanden gegen die Zone der Gastgeber kein Mittel, sodass schnell ein deutlicher Rückstand zu Buche stand (2:19). Durch harte Verteidigung und Pressing brachte die BG den Rivalen dann jedoch aus dem Konzept und kämpfte sich in die Partie zurück. "Wir haben es geschafft, mit Tempo zu spielen und uns den Altherren-Stil nicht aufzwingen lassen", kritisierte Trainer Henrik von Hagen. Am Ende wurde es ein echter Krimi, in dem die Gäste in der zweiten Overtime die Nerven behielten und Big Plays machten. "Ich bin wirklich stolz darauf, wie das Team bis zum Ende gekämpft hat. Auch wenn das Spiel teilweise zum Haare raufen war, hat es echt Spaß gemacht", sagte von Hagen.

BG 74: Djakou (11 Punkte), J. Eisener (15), Luster (4), Oelfke (6), Schultz (27), Tapello (16), L. von Hagen (4).