alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

U12 enttäuscht vor allem defensiv

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 24. Oktober 2018

Deutlich unter Wert verkauft hat sich die U12 der BG 74 im Derby gegen den ASC 46 und letztlich eine 86:101-Pleite bezogen.

"Die Eins-gegen-Eins-Verteidigung war katastrophal", schimpfte Trainer Aaron Plate. Dessen Team startete extrem schlecht und lief dem Rückstand das komplette Spiel hinterher. Phasenweise gute offensive Aktionen wurden durch defensive Aussetzer wieder zunichte gemacht. "Zumindest wissen wir nun, wo wir stehen und woran wir arbeiten müssen", betonte Plate.

BG 74: Graeber (3 Punkte), Brömsen (10), Albrecht (4), Mewitz (17), Hösel (6), Töllner (8), von Witzke (2), von Hagen (6), Gibhardt (10), Suchland (14), Hofmann.

Overtime-Thriller endet glücklich

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 23. Oktober 2018

Ein glänzendes Comeback hat die BG 74 II zum ersten Saisonsieg in der Bezirksoberliga geführt. Bei der SG Hilkerode/Birkungen gewannen die Göttinger nach zweifacher Verlängerung mit 83:80 (63:63, 50:54, 29:37, 6:21).

Von den sieben Veilchen, die in Duderstadt antraten, waren fünf U18-Spieler. Und die hatten zunächst einen üblen Start, fanden gegen die Zone der Gastgeber kein Mittel, sodass schnell ein deutlicher Rückstand zu Buche stand (2:19). Durch harte Verteidigung und Pressing brachte die BG den Rivalen dann jedoch aus dem Konzept und kämpfte sich in die Partie zurück. "Wir haben es geschafft, mit Tempo zu spielen und uns den Altherren-Stil nicht aufzwingen lassen", kritisierte Trainer Henrik von Hagen. Am Ende wurde es ein echter Krimi, in dem die Gäste in der zweiten Overtime die Nerven behielten und Big Plays machten. "Ich bin wirklich stolz darauf, wie das Team bis zum Ende gekämpft hat. Auch wenn das Spiel teilweise zum Haare raufen war, hat es echt Spaß gemacht", sagte von Hagen.

BG 74: Djakou (11 Punkte), J. Eisener (15), Luster (4), Oelfke (6), Schultz (27), Tapello (16), L. von Hagen (4).

Gelungener Saisonstart für Bezirksoberliga-Damen

Zuletzt aktualisiert: Montag, 22. Oktober 2018

Zum Saisonauftakt haben die Bezirksoberliga-Damen der BG 74 ihren Kontrahenten vom SC Weende III an die Wand gespielt. 80:26 (56:22, 45:14, 19:10) endete die einseitige Begegnung.

Obwohl den Gastgeberinnen nur sieben Spielerinnen zur Verfügung standen, besaßen sie keinerlei Schwierigkeiten. Das Team von Trainerin Klaudia Grudzien agierte mit viel Tempo, penetrierte aggressiv zum Korb und verwandelte starke zwölf Dreier. "Zudem haben wir viel aus unserer Presse generiert, die Ballverluste forciert hat, die wir in Korbleger umgemünzt haben", sagte Grudzien.

BG 74: Göttling (12 Punkte), Grigaliute, Keune (19), A. Oevermann (14), M. Oevermann (14), Okao (2), Weski (19).

Mit Vollgasbasketball durch die Bezirksliga: U14-Mädels besiegen Weende

Zuletzt aktualisiert: Montag, 22. Oktober 2018
Von Jill Brand-Heuer
 
Die Abmeldung aus der Landesliga und vorläufige Rückkehr in die Bezirksliga scheint die U14-Mädchen der BG 74 deutlich beflügelt zu haben. Gegen zu jedem Zeitpunkt des Spiels chancenlose Weender stand es am Ende 44 zu 26. Damit haben die Veilchen - Mädels ihr erstes Punktspiel nach der Landesliga deutlich gewonnen. Dabei starteten die Mini-Veilchen zunächst vergleichsweise verhalten - Taktik und der Versuch, erlernte Spielzüge  aufs Feld zu bringen, standen da eher im Vordergrund.
 
Folgerichtig stand es zunächst nach dem ersten Viertel 6 zu 10 und nach dem zweiten Viertel 8 zu 19. Ab dem zweiten Viertel nahmen die BG 74 Mädchen aber deutlich Fahrt auf und zeigten dem männlich/weiblich gemischten Team der Weender die Grenzen auf. Ende des dritten Viertels betrug der Vorsprung der Veilchen bereits 12 zu 28. Die Weender kassierten immer wieder Freiwürfe nach Fouls und die BG 74 Mädchen konnten durch clevere Spielzüge, hohes Tempo und gelungene Einzelaktionen das Spiel endgültig dominieren. Auch taktisch gab es immer wieder clevere Spielzüge. So konnten die Veilchen immer wieder Fouls der Weender provozieren mit kurzen Tempovorstößen unter den Korb kurz vor Ablauf der Shot-Clock.
 
Erstes Spiel, erster Sieg, ‪Tabellenplatz 3‬. Erster ist der ASC, allerdings mit bereits drei bestrittenen Spielen.