alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

Viel Spaß und tolle Fortschritte beim U10-Turnier

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 15. Dezember 2022

 Am zweiten Adventswochenende kam es erneut in der Regionsliga zum Freundschaftsturnier in der Altersklasse U10. Die Intention dieses Turniers liegt in der Weiterentwicklung der Kinder. Ob dabei am Ende ein Sieg oder eine Niederlage herausspringt, steht überhaupt nicht im Vordergrund. Umso mehr wird Spaß am Basketballspielen angestrebt - inklusive einer ersten Punktspielerfahrung. Ausrichter dieses Turniers war unsere BG 74, die selbst zwei Teams stellte und zudem zwei Mannschaften des ASC Göttingen sowie Vertretungen der Hardegsen Baskets und des Bovender SV begrüßen konnte. In insgesamt neun Spielen konnten sich die Kinder viel bewegen, schöne Körbe erzielen und sich von den zahlreichen Fans feiern lassen.

Im Vergleich zur vorherigen Ausgabe des Turniers stand Headcoach Viki Karambatsa wieder an der Seitenlinie, die beim letzten Mal mit der Bundesligamannschaft zur gleichen Zeit unterwegs war. Unterstützung erhielt sie von unseren Coaches Lotta Schiele und Janik Södje. Auch wenn sie nicht im Vordergrund steht, so schauen wir auf die sportliche Leistung zurück. Denn unsere beiden Teams haben trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle die Vorgaben ihrer jeweiligen Coaches sehr gut umgesetzt und trafen so erst im Finale aufeinander. Dabei hatten sowohl unsere drei Coaches als auch alle Kinder und Eltern eine Menge Spaß. Auch dieses Turnier kann somit als Erfolg gewertet werden - das beweist auch das Foto.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Fans, die ihre Teams so tatkräftig unterstützt haben. Ein großes Dankeschön geht auch an die Schiedsrichter und alle, die an der Organisation und Durchführung beteiligt waren. Ohne euch wäre so ein Turnier gar nicht möglich! 

 

Fortschritte in den Stadtderbys bei unserer wU14 und wU16

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 14. Dezember 2022

Sowohl in der U14 als auch in der U16 gab es am vergangenen Wochenende gleich zweimal das Stadtderby gegen den ASC 46 Göttingen. In beiden Spielen konnte Coach Lena Wenke Fortschritte bei ihren Spielerinnen sehen. Ebenso erkannte sie aber auch weitere Verbesserungspotenziale, an denen die Teams in den kommenden Wochen weiter hart arbeiten werden. Coach Lena gab nach den Spielen eine Einschätzung:

"Das Wochenende versprach recht arbeitsreich zu werden. Leider zogen sich in beiden Altersklassen (U14, U16) jeweils eine Mannschaft aus dem Ligabetrieb zurück, sodass die Turnierform abgesagt und an beiden Tagen ausschließlich gegen den ASC gespielt wurde.

Am Samstag, den 10.12.22, spielten die U16-Mädchen. Die Mädels sind sehr gut und konzentriert in das Spiel gestartet. Sie haben viel der in den letzten Wochen trainierten Inhalte umgesetzt und man konnte eine deutliche Verbesserung zu vorherigen Spieltagen erkennen. In der zweiten Halbzeit konnte man den Mädels ansehen, dass sie durch den erneut kleinen Kader müde im Kopf und körperlich kaputt waren, weshalb dem Ergebnis leider nur hinterhergelaufen wurde. Zum Teil sah man gute Spielphasen, sowohl offensiv als auch defensiv, an denen wir anknüpfen können und weiter arbeiten müssen, damit das nächste Spiel am kommenden Wochenende mit einem positiven Endergebnis ausgeht. Man sah den Kampfgeist der Mädels und eine deutliche Steigerung, weshalb wir Coaches stolz sind.

Am Sonntag, den 11.12.22, spielten die U14-Mädchen. In der ersten Halbzeit waren die Mädels sehr schüchtern, attackierten wenig den Korb und ließen in der Verteidigung zu viele einfache Körbe zu, was sich deutlich in dem Ergebnis widerspiegelte. Nach der Halbzeit zeigten die Mädels etwas mehr Entschlossenheit im Angriff und verteidigten auch besser. Trotz dessen gibt es noch viele Baustellen, an denen wir arbeiten müssen. Einige Aktionen waren vielversprechend für das Potential, das in den Mädels noch steckt, aber wir haben noch einen weiten Weg zu gehen."

 

Unsere U16:

Unsere U14:

BG 74 U12 gewinnt das Spitzenspiel der Landesliga

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 14. Dezember 2022

Mit 89:74 konnte die U12 der BG 74 Göttingen auch die Schützlinge vom TK Hannover bezwingen. Der sechste Sieg im sechsten Spiel bedeutet, dass die BGer die Hinrunde als ungeschlagener Spitzenreiter abschließen.

Der TKH bleibt schärfster Verfolger mit nun einer Niederlage.

Das Spiel, das auf Sonntagmorgen um 9:30 in Hannover vorverlegt wurde, war lange Zeit recht ausgeglichen. Die Göttinger punkteten vor allem durch Körbe im Umschaltspiel, während die Landeshauptstädter ihre körperlichen Vorteile am Brett nutzen.

Letztlich konnte sich die Mannschaft auf Kapitän Gabriel Bode und Erik Schwerdtfeger verlassen. Und auch die weiteren fünf Spieler hatten großen Anteil an der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte und gemeinsam schafften sie es den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Verwirrung herrschte als das heimische Kampfgericht den BG Vorsprung nach drei Vierteln aufgrund angeblicher Fehler von 18 auf 12 Punkte kürzte. Aber auch dies verkrafte die Mannschaft von Coach Jorge Schmidt, die krankheitsbedingt auf vier Stammkräfte verzichten musste.

Bevor es in die Winterpause geht, steht noch der Rückrundenauftakt im Derby beim Tabellensechsten ASC am kommenden Sonntag an.

Es spielten: Erik Schwerdtfeger, Laurenz Görcke, Joris Neitzel, Julius Jitschin, Max Schweizer, Gabriel Bode, Samuel Mikschta

Coach: Jorge Schmidt

Von Jorge Schmidt

BG 74 U12-3 bezwingt auch ASCw

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 14. Dezember 2022

Das Endergebnis 84:62 in der Partie der BG 74 U12-3 gegen den weiblichen Nachwuchs des ASC täuscht etwas über das über weite Strecken ausgeglichene Spiel hinweg.

Lediglich zu siebt traten die BGer an, da zahlreiche Jungs krankheitsbedingt kurzfristig absagen mussten.

Die ASC Spielerinnen waren körperlich deutlich überlegen und wussten diesen Vorteil durch sehr abgesunkene Verteidigung zu verstärken.

Nach 30 gespielten Minuten stand es 54:53 für Luca Albrechts Team, welches sich ordentlich strecken musste, um die Führung zu behaupten. In den letzten Minuten konnte sich das flinke Kombinationsspiel dann doch durchsetzen und Max Schweizer und Erik Schwerdtfeger verstanden es Mattis Plat, Julius Jitschin und Oskar Wrede in Szene zu setzen.

Somit gehen die BGer mit einer Bilanz von fünf Siegen und einer knappen Niederlage gegen BG-2 in die Winterpause.

 

Es spielten: Erik Schwerdtfeger, Mattis Plat, Oskar Wrede, Julius Jitschin, Max Schweizer, Hugo Schmidt und Miko Renner.

Coach: Luca Albrecht

Von Jorge Schmidt