alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

U16 schleppt sich zum Sieg

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 03. Februar 2019

Eindrucksvoll hat die U16 der BG 74 Charakter gezeigt und das Landesliga-Duell beim TV Jahn Wolfsburg mit 95:88 (70:58, 49:31, 25:17) gewonnen.

Dabei fehlten Trainer Tobi Bruns aufgrund von Krankheiten und Ferien vier Fünftel der Starting Five. "Aber ich konnte mich auf diejenigen verlassen, die dabei waren, wir waren uns sehr klug angestellt. Das war ein toller Schritt", lobte der Coach. Die Göttinger nahmen das Spiel früh in die Hand und schleppten sich bis zum Ende durch. Damit bleiben sie ungeschlagener Tabellenführer.

BG 74: Asmus (39 Punkte), Dohrmann (21), Hartmann (15), Kontze (11), Müller (2), Yarsan (7).

Derbysieg im Weende-Dome

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 01. Februar 2019

Lediglich mit acht Spielern erkämpfte sich die BG 74 in der Oberliga einen herausragenden 79:63 (55:48, 32:31, 15:10)-Erfolg beim SC Weende. Den Veilchen gelang damit ein Big Point im Abstiegskampf.

Vor allem die intensive Verteidigung brachte das Team von Trainer Aaron Plate in die Erfolgsspur. "Das Reboundverhalten war zwar immer noch nicht perfekt, aber gegenüber dem Spiel gegen Schapen stark verbessert", bemerkte der Coach. Für die Göttinger gilt es nun, die Konzentration hochzuhalten und gegen Neustadt daheim wieder Vollgas zu geben.

BG 74: T. Bruns (22 Punkte), Büschlepp (18), L. Büürma (13), N. Büürma (2), Christidis (10), J. Eisener (2), Helbling (2), Röglin (10).

Start komplett verpennt

Zuletzt aktualisiert: Montag, 28. Januar 2019

Die U12 der BG 74 findet in der Bezirksoberliga nicht in die Spur. Gegen die SG Wolfenbüttel setzte es eine deutliche 59:90-Niederlage.

Diese wurde bereits im ersten Viertel begründet, das die Göttinger völlig verschliefen und prompt mit 0:16 zurücklagen. Davon erholte sich das Gastgeber nicht mehr. Zudem besaßen die Veilchen Pech bei den Würfen und reboundeten schwach. "Teilweise gab es aber schöne Aktionen in der Defensive", sagte Trainer Jonas Fischer.

BG 74: Gräber (3 Punkte), von Hagen, Brömsen (5), Albrecht (15), Hoffmann (2), Töllner (11), Mewitz (7), von Witzke (2), Suchland (2), Groh (8), Gibhardt (4).

Bezirksoberliga-Damen bleiben am Spitzenreiter dran

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 27. Januar 2019

In der Bezirksoberliga der Damen spitzt sich der Zweikampf zwischen der BG 74 und Eintracht Braunschweig zu. Durch den souveränen 80:29-Derbysieg beim SC Weende festigten die Göttingerinnen ihren zweiten Platz.

"Wie immer", so Trainerin Klaudia Grudzien, sahen sich die Veilchen einer Zonen-Verteidigung gegenüber, gegen die sie zunächst Schwierigkeiten besaßen. Das änderte sich jedoch bald. Der Gast lief Fastbreak nach Fastbreak, reboundete gut und erledigten den Job in der Defensive. "Am Ende haben wir aus dem Doppeln heraus freie Korbleger kassiert, aber das ist Meckern auf hohem Niveau", sagte Grudzien, die sich nun auf den Showdown mit dem Spitzenreiter Anfang März vorbereitet. "Zuhause sollten wir das gewinnen."