Wir sammeln Vereinsscheine!
Ausgabe der Vereinsscheine: 25.04 - 05.06.2022
Pro 15 € Einkaufswert 1 Vereinsschein im REWE und nahkauf Markt sowie im REWE Onlineshop
sichern und Sportvereinen tolle Gratisprämien ermöglichen.*

* Ausgabe der Vereinsscheine bis 05.06.2022, nur solange der Vorrat reicht, nur in teilnehmenden Märkten sowie bei Bestellung über den REWE Onlineshop

Mal wieder ein neues Outfit nötig, dann schau dir doch mal unsere Vereinskollektion an!

Beim nächsten Einkauf bei Amazon bitte daran denken: Amazon Smiley nutzen und BG 74 helfen!

previous arrow
next arrow
Slider

"Scheine für Vereine" geht in die nächste Runde - und unsere Teams freuen sich auf tolle Prämien!

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Freitag, 06. Mai 2022

Schon im vergangenen Jahr war die REWE-Aktion "Scheine für Vereine" für die Basketballabteilung der BG 74 Göttingen ein Riesenerfolg! Auch in diesem Jahr gibt es für je 15 Euro Einkaufswert bei REWE wieder einen Vereinsschein. Wird dieser unserer Basketballabteilung zugeordnet, können wir nach dem Ende des Aktionszeitraums wieder großartige Prämien bestellen, mit denen wir die Trainingseinheiten auf ein höheres Level heben können.

Welch großartige Erfolge wir in der Gemeinsamschaft erzielen können, hat sich schon im letzten Jahr unter anderem bei der "Scheine für Vereine"-Aktion sowie anschließend bei unserem Crowdfunding-Projekt gezeigt. Wir möchten unsere Basketballabteilung aber immer weiter nach vorne bringen und freuen uns deshalb auch in diesem Jahr wieder über eure Unterstützung. Unsere Zielsetzung spiegelt sich auch der Aktionsbeschreibung, in der es heißt: 

"Nichts hält uns auf, wenn wir zusammenhalten.

Gerade der Breitensport verdient wegen seiner gesellschaftlichen Bedeutung unsere besondere Unterstützung: Was in den Vereinen tagtäglich für die körperliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, für Integration und soziales Miteinander sowie die allgemeine Gesundheit geleistet wird, kommt uns am Ende allen zugute.

Bei Scheine für Vereine zeigt sich dieser besondere Zusammenhalt auf beeindruckende Weise, da nicht die Mitgliederstärke allein für den Erfolg entscheidend ist, der den Sportvereinen viele Prämien gratis beschert. Vielmehr fordert und fördert Scheine für Vereine den Zusammenhalt und das Wir-Gefühl jedes Einzelnen in einer Gemeinschaft – und gutes Teamwork macht überragende Ergebnisse möglich!"

Im Rahmen der dritten Aktionsrunde habt ihr nun die Möglichkeit, ab sofort uns bis zum 5. Juni 2022 beim REWE-Einkauf die Vereinsscheine für je 15 Euro Einkaufswert zu erhalten. Im Anschluss könnt ihr die Codes direkt auf der folgenden Internetseite eingeben - und unsere Basketballabteilung damit wieder einmal unterstützen:

https://scheinefuervereine.rewe.de/verein/246413

Wir danken schon jetzt allen Teilnehmer*innen, die beim nächsten REWE-Einkauf an die Basketballabteilung der BG 74 denken und uns die Vereinsscheine zuordnen. Gerne könnt ihr uns aber auch Fotos von den Scheinen per Facebook- oder Instagram-Nachricht zukommen lassen. Dann übernehmen wir auch gern die Zuordnung.

Und bitte gern auch weitersagen, vielen lieben Dank!

Eure Basketballabteilung der BG 74 Göttingen

Platz 2 nach Auswärtssieg im Stadtderby gefestigt

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 26. April 2022

Am Wochenende ging es für unsere U16-Landesliga-Basketballerinnen im Stadtderby beim ASC Göttingen noch einmal um ganz wichtige Punkte. Angeführt von der starken Alexandra Liestmann sichert sich unsere BG 74 dabei den 65:52-Auswärtserfolg und festigt den zweiten Tabellenplatz. Ob es noch zum letzten Saisonspiel gegen Eintracht Braunschweig kommt, ist nach wie vor vollkommen offen.

Die Verteidigung war einmal mehr der Schlüssel zum Erfolg für das Team von Coach Jonas Fischer. Mit einem 10:2-Lauf startete unsere BG 74 wie die Feuerwehr, ließ im Anschluss allerdings etwas nach und erlaubte dem ASC einige Punkte. Mit einer 15:10-Führung ging es somit in die erste Viertelpause. Auch im zweiten Abschnitt zeigte sich die Verteidigung unserer BG 74 von einer sehr guten Seite. Über das gesamte Spiel hinweg hatten die Gastgeberinnen mit der intensiven Fullcourt-Verteidigung, an der Coach Jonas und sein Team mit sichtbarem Erfolg in dieser Saison arbeiten. Einzig in der Offensive mangelte es nach Einschätzung des Headcoaches der BG 74 an der Körperspannung bei seinen Spielerinnen. Dies hatte eine ausbaufähige Trefferquote zur Folge. Bei einer besseren Quote wäre die Führung zur Pause wohl deutlicher ausgefallen (28:21).

Im Vergleich zum bisherigen Spielverlauf glich der dritte Spielabschnitt einem kleinen Offensivfeuerwerk. Dabei erzielte die BG 74 selbst 21 Punkte und erlaubte dem ASC 15. Von einer Entscheidung konnte zu diesem Zeitpunkt allerdings noch keine Rede sein, da der ASC phasenweise mit einer tief abgesunkenen Verteidigung spielte. Diese stellte unser Team gelegentlich vor einige Schwierigkeiten. Die große Aufholjagt des ASC blieb in den finalen zehn Spielminuten jedoch aus. Einen großen Anteil daran hatte auch Alexandra Liestmann, die mit überragenden 30 Punkten die Topscorerin der Partie wurde.

Theoretisch steht nun gegen das bisher sieglose Schlusslicht Eintracht Braunschweig noch ein letztes Saisonspiel auf dem Programm. Dass dieses noch ausgetragen wird, erwartet Coach Jonas aktuell „eher weniger“. So nutzte unser Coach die Gelegenheit, um ein kurzes Fazit zu ziehen: „Ich bin sehr stolz auf jede einzelne Spielerin. Alle haben auch heute nochmal gezeigt, wie sehr sie sich im Saisonverlauf entwickelt haben.“

Für die BG 74 spielten: Liestmann (30 Punkte); Wery (14), Schiele (7), Schäufele (6), Nargang (5), Hübener (3), Hanke.

Im Kollektiv überzeugt: Auswärtssieg für die U14 bei den Wölfen

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 26. April 2022

Über mehrere Wochen gab es für die U14 in der Landesliga aufgrund der Ferien sowie anderer Gründe kein Spiel. Damit war am vergangenen Wochenende endlich Schluss! In Wolfsburg zeigt die Mannschaft von Coach Myron Christidis eine tolle Leistung und belohnt sich mit dem 80:73-Auswärtserfolg beim TV Jahn Wolfsburg. Gleich vier Spieler unserer BG 74 erzielten dabei 13 oder mehr Punkte. 

Das Team von Coach Myron erwischte keinen optimalen Start in das Spiel beim Tabellenletzten. Nach fünf Spielminuten lief unsere BG 74 bereits einem Sechs-Punkte-Rückstand hinterher. Früh sah sich Coach Myron gezwungen, die frühe erste Auszeit des Spiels zu nehmen - mit Erfolg. Die Göttinger kamen mit einem anderen Gesicht aus der einminütigen Spielunterbrechung. Unser Team agierte nun mit einer wesentlich höheren Intensität und Schnelligkeit und wandelte den Rückstand in einen komfortablen Vorsprung von neun Zählern bis zum Ende des ersten Viertels um (29:20). Die Wolfsburger sahen sich nach den aus ihrer Sicht guten Anfangsminuten aber keinesfalls chancenlos an diesem Tag und stemmten sich nach Kräften gegen die drohende siebte Saisonniederlage. Im weiteren Spielverlauf wurde die Verteidigung der Gastgeber physischer, es kam zu mehreren kleinen Runs. Unsere BG 74 zeigte sich trotz der fehlenden Spielpraxis in den letzten Wochen als tolles Kollektiv und fand immer wieder passende Antworten. So blieb der Vorsprung nach dem zweiten und auch nach dem dritten Viertel bei jeweils neun Punkten. Gefährlich wurde es für die Verteidigung vor allem dann, wenn der Wolfsburger Tillmann Henning an den Ball kam. Mit insgesamt 28 Punkten war er der überragende Spieler dieses Spiels. Aber auch in diesem Punkt hatte unsere BG 74 das letzte Wort. Gleich vier Spielern gelang es nämlich, 13 oder mehr Punkte zu erzielen. Justus Schallmann glänzte dabei mit 20 Punkten, aber auch Gian Luca Vertulli mit 16 und Arne Gräber mit 13 Punkten leisteten einen wichtigen Beitrag. Besonders erfreut zeigte sich Coach Myron auch über den vierten Spieler, der eine zweistellige Punktausbeute vorweisen konnte: "Ich habe mich sehr für Tim gefreut, der noch sehr neu ist und mit seinen 14 punkten einen tollen Job gemacht hat heute."

Wir gratulieren unserer U14 zu dem tollen Erfolg. Weiter so!

Für die BG 74 spielten: Schallmann (20 Punkte), Vertulli (16), Rakoczy (14), Gräber (13), Fichtler (7), Grotkop (4), Bonitz, Florian (je 2), Güngör.

Nach deutlicher Niederlage im Hinspiel: U16 der BG 74 bezwingt den Tabellenführer!

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Montag, 25. April 2022

Noch vor wenigen Wochen sah es nach dem Hinspiel in Wolfenbüttel für die U16-Basketballer der BG 74 richtig düster aus: 36:108 lautete das Ergebnis nach 40 gespielten Minuten. Aufgrund des mehr als deutlichen Vorrundensieges sowie bis zu diesem Samstag keiner einzigen Niederlage reisten die Gäste aus Wolfenbüttel als Turmhoher Favorit an. Wegen der Sanierungsarbeiten in der Sporthalle I des FKG fand das Rückspiel in der Halle am THG statt. Alle diese negativen Vorzeichen motivierten das Team von Coach Tim Wucherpfennig anscheinend umso mehr. Am Ende stand neben der Revanche für die Hinspielniederlage die erste Wolfenbüttler Saisonniederlage fest!

"Wir haben uns vorgenommen, von Anfang an zu kämpfen, uns auf jeden Ball zu schmeißen und es Wolfenbüttel so schwer wie nur irgendwie möglich zu machen", beschrieb Coach Tim den Gameplan gegen die schier übermächtigen Gäste aus dem Norden. Und ab der ersten Sekunde sollte der Plan genau so aufgehen. Unsere BG 74 spielte mit sehr viel Energie und verteidigte mit der notwendigen Intensität, um zahlreiche Ballgewinne zu forcieren, aus denen viele Fastbreak-Punkte folgten. So staunten nicht nur die Gäste ein wenig, als die BG 74 nach dem ersten Viertel mit neun Punkten führte (21:12). Dabei muss jedoch erwähnt werden, dass unsere Gäste ersatzgeschwächt mit sieben Spielern anreisten. Auch auf seinen Topscorerer musste das Team aus Wolfenbüttel in diesem Spiel verzichten. Im zweiten Abschnitt stellte Wolfenbüttel die Verteidigung um und unsere BG 74 damit vor eine schwierigere Aufgabe. Phasenweise standen drei Verteidiger der Gäste unter dem Korb, weshalb sich die Spieler der BG 74 die Punkte härter erarbeiten mussten. Auch wenn die Führung nicht wirklich weiter ausgebaut werden konnte, wurde sie immerhin auch nicht kleiner - mit einer 34:24-Führung ging es so für beide Mannschaften in die Kabine.

Für die Gäste kam es jetzt knüppeldick: Nachdem sich ein Spieler früh mit fünf Fouls bereits in den vorzeitigen Feierabend verabschiedet hatte, verletzte sich ein weiterer Spieler so, dass er in der Folge nicht mehr eingesetzt werden konnte. An dieser Stelle wünschen wir dem Spieler eine hoffentlich schnelle Genesung!

Nach der hohen Intensität war bei den Spielern der BG 74 nun ein fortwährender Kräfteverschleiß feststellbar, weshalb die Verteidigung nicht mehr so druckvoll agierte, wie noch zu Beginn des Spiels. Es mehrten sich zudem einige überhastete Versuche hinter der Dreierlinie, die jedoch nicht so häufig wie gewünscht ihr Ziel fanden. So kamen unsere Gäste wieder zurück ins Spiel. Nachdem Coach Tim in einer Auszeit nochmal an die Einstellung seiner Spieler appellierte, trat unsere BG 74 wieder mehr als Team auf, verteidigte aggressiver und baute so den Vorsprung zum Ende des dritten Viertels bis auf 46:33 aus.  

In dieser wichtigen Phase hatte Coach Tim nun ähnliche Schwierigkeiten, wie sein Gegenüber zehn Spielminuten zuvor. Die Rotation wurde aufgrund von Foulproblemen sowie verletzungsbedingten Ausfällen deutlich kleiner. Unsere dezimierten Gäste witterten noch einmal ihre Chance und stellten sich nach Kräften gegen die drohende erste Saisonniederlage. Unsere BG 74 zeigte in der Crunchtime allerdings keine Nervosität und wollte sich diesen Heimsieg nun endlich holen. Alle verfügbaren Spieler gaben bis in die Schlussminute hinein alles, was noch im Tank steckte. Über die starke Defense revanchierte sich unsere BG 74 so für die deutliche Hinspielniederlage - und schickte unsere Gäste mit der ersten Saisonniederlage wieder nach Hause.

Für die BG 74 spielten: Albrecht (1 Punkt), E. Becker (1,) L. Becker (4,)  Hasanovic, Hoffman (6), F. Lange (17), T. Lange (8),  Tsetoulidis (5,) von Hagen (2), Yavsan (16).