Mal wieder ein neues Outfit nötig, dann schau dir doch mal unsere Vereinskollektion an!

Beim nächsten Einkauf bei Amazon bitte daran denken: Amazon Smiley nutzen und BG 74 helfen!

previous arrow
next arrow
Slider

Derby-Krimi mit Happy End

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Samstag, 02. März 2019

In der U11-Bezirksoberliga hat die BG 74 ein Ausrufezeichen im Titelkampf gesetzt. Beim bis dato unbesiegten Tabellenführer ASC 46 Göttingen wurde ein 80:79-Sieg eingefahren.

"Ein super Derby mit einer sehr guten Teamleistung", freute sich Trainer Jonas Fischer. Seine Veilchen hielten das Tempo hoch und attackierten das Brett furchtlos. Besonders stark waren Justus Schallmann und wieder einmal Ben Mewitz, der am Ende wichtige Freiwürfe traf. Nick Suchland angelte sich zahlreiche Rebounds. "Am Ende haben wir die Nerven behalten und den Krimi zu Ende gespielt", berichtete Fischer.

BG 74: Gräber (6 Punkte), Lange, Grotkup (1), Görcke (4), Mewitz (32), Kontze (2), Schallmann (15), Scharenberg, Suchland (20).

Big Point vergeben

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 27. Februar 2019

In der Oberliga spitzt sich die Lage für die BG 74 zu. Im Abstiegskrimi unterlagen die Göttinger mit 79:83 (58:67, 43:49, 22:26) beim TSV Barsinghausen.

Gegen den direkten Konkurrenten hätten die Schützlinge von Trainer Aaron Plate einen Big Point landen können. Stattdessen gaben sie diesen äußerst unglücklich ab. Es ging bereits im Vorfeld los, als die Gäste aufgrund einer Funktionsstörung des Busses erst 15 Minuten vor Spielbeginn ankamen. Angesichts der geringen Aufwärmzeit bestritten sie die erste Hälfte akzeptabel. Im dritten Viertel zog der Gastgeber auf elf Punkte davon. Durch eine defensive Umstellung und höheren Druck kämpften sich die Veilchen wieder heran und hätten in der Schlussminute von der Freiwurflinie ausgleichen können. "Doch wir haben zu viele einfache Finishes liegengelassen. Zudem kostete uns ein umstrittener Pfiff des Schiedsrichters acht Sekunden vor Schluss bei einem Drei-Punkte-Rückstand endgültig die letzte Chance", ärgerte sich Plate. Trotz der Pleite gilt es nun, alle Kräfte zu bündeln und die finalen drei Spiele zu gewinnen, um die Klasse zu halten.

 

Göttinger Defense-Monster

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 26. Februar 2019

Mehr als beeindruckend, was die weibliche U16 der BG 74 in der Landesliga auf die Beine gestellt hat: Nur zu Fünft besiegten die Mädels Eintracht Braunschweig mit 87:46.

Vier der fünf Spielerinnen traten am Vorabend noch für die Bezirksoberliga-Damen an, trotzten der Müdigkeit bemerkenswert. Zwar strauchelten sie in der ersten Hälfte, holten in Durchgang zwei jedoch alles aus sich heraus, arbeiteten im Schlussviertel sogar mit einer Presse. Die Gastgeberinnen brachten den Ball zum Teil kaum über die Mittellinie gegen diese starke Verteidigung. "Anna Weski und Neuzugang Lara Lieckfeld waren Defense-Monster", schwärmte Trainerin Vivien Roosch. Vier der fünf erzielten mindestens 20 Punkte. Die kommenden Aufgaben werden allerdings ungleich schwieriger.

BG 74: Lange (20 Punke), Lieckfeld (23), A. Oevermann (21), Cörek (3), Weski (20).

Oevermann-Ausfall schränkt Freude ein

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 26. Februar 2019

Die Bezirksoberliga-Damen der BG 74 eilen weiter von Sieg zu Sieg. Diesmal musste der ASC 46 Göttingen mit 75:36 dran glauben.

Durch eine starke Presse und gute Verteidigung provozierten die Veilchen Turnover en masse. Lediglich im zweiten Viertel leistete sich der Favorit eine gut fünfminütige Auszeit. "Danach waren wieder organisiert und haben die Hektik abgelegt", sagte Trainerin Vivien Roosch. Einziger Wermutstropfen: Meike - ein Teil der kongenialen Oevermann-Zwillinge - zog sich einen Bänderriss zu und fällt womöglich für die restliche Saison aus.

BG 74: M. Oevermann (5 Punkte), Cörek (3), A. Oevermann (17), Weski (7), Lange (4), Göttling (17), Keune (22), Kreitz.