Mal wieder ein neues Outfit nötig, dann schau dir doch mal unsere Vereinskollektion an!

Beim nächsten Einkauf bei Amazon bitte daran denken: Amazon Smiley nutzen und BG 74 helfen!

previous arrow
next arrow
Slider

Platz fünf für unsere U10 beim Regio38-Cup!

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 12. Juli 2022

Nachdem wir bereits von den Ergebnissen unserer Teams in den Altersklassen U12 und U11 berichtet haben, folgt heute noch die U11. Denn auch das Team von Headcoach Gabor Molnar nahm an der zweiten Auflage des Regio38-Cup in Braunschweig teil. Besonders die Niederlage gegen Bothfeldt ist ärgerlich, da sie nicht knapper hätte ausfallen können. 

Für unsere Nachwuchs-Basketballer aus der U10 war der Regio38-Cup quasi der Auftakt für die Basketballkarriere. Für viele Kinder war es nämlich der erste Einsatz unter Wettkampfbedingungen überhaupt - die noch nicht vorhandene Erfahrung wurde durch viel Einsatz und noch mehr Spaß ausgeglichen. Im Turnierverlauf zeigte unsere U10 schon viele schöne Phasen und konnte vor allem gegen die Mannschaft aus Bothfeldt sehr gut mithalten. Am Ende stand jedoch eine ärgerliche weil knappe Niederlage mit einer Differenz von nur einem Zähler auf dem Scoreboard. Auch gegen die Vertretung von Rist Wedel (dem späteren Turniersieger in der Altersklasse) musste das Team von Coach Gabor leider ebenfalls eine Niederlage hinnehmen. 

So stand am Ende ein fünfter Platz im Turnier, viel wichtiger war aber die Tatsache, dass alle Spieler mit Spaß dabei waren. So war auch der Coach nach dem Turnier erfreut, da unser Nachwuchs "nach diesem Turnier motivierter denn je ist".

Macht weiter so - wir freuen uns schon sehr bald auf eure ersten Punktspiele!

#VereintEuch - BG 74 nimmt am Vereinswettbewerb 2022 der Stadtwerke Göttingen teil

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Montag, 11. Juli 2022

Die Stadtwerke Göttingen haben am 13. Juni 2022 den Vereinswettbewerb #VereintEuch gestartet. Bis zum 03. Juli 2022 kann jede*r Nutzer*in pro Projekt einmal abstimmen. In drei Kategorien, die sich an der Mitgliederzahl der teilnehmenden Vereine orientieren, winken für die jeweils drei meistgewählten Vereine tolle Preise. Auch die Basketballabteilung der BG 74 nimmt am Vereinswettbewerb teil und bittet ihre Fans wieder einmal um ihre Mithilfe - in Form von zahlreichen Stimmen. 

Das Online-Voting startet am 13.06.2022 und endet am 03.07.2022.

Unter diesem Link könnt ihr uns direkt unterstützen:
https://voting.stadtwerke-goettingen.de/m/6de6add93e1c463/vote/15321/317

In jeder der genannten drei Kategorien erhalten nach der Abstimmung die drei Vereine mit den meisten Stimmen je nach Platzierung 2.000€, 1.000€ oder 500€. Als Kategorien stehen zur Auswahl:

  • Vereine mit bis zu 50 Mitgliedern
  • Vereine mit 51-150 Mitgliedern
  • Vereine mit mehr als 150 Mitgliedern


Und damit ihr auch wisst, wofür wir die finanzielle Unterstützung benötigen, haben wir hier nochmal unsere Vision oder auch Mission transparent dargestellt:

Stabilität und Balance
„Mehr Athletik für die Kinder und Jugendlichen bei uns im Verein“

Beim Basketballtraining bei der BG74 sind die Kinder und Jugendlichen mit ganz viel Spiel und Spaß bei der Sache. Der Schwerpunkt unseres Trainings ist vor allem eine Ausbildung der motorischen Fertigkeiten. Nach mehr als 2 Jahren mit COVID leiden inzwischen über 30% der Jugendlichen an Übergewicht. Zudem stellen wir aber auch bei den normalgewichtigen Kindern/Jugendlichen bei uns im Verein vermehrt Defizite bei der Beweglichkeit und der Athletik fest. Nach so langer Zeit mit eingeschränkten Bewegungsangeboten ist dies keine Überraschung.

Die Sportart Basketball und das Basketballtraining ist vielfältig und komplex - genauso wie das Individuum, das den Sport ausübt. Jeder Mensch reagiert infolge seiner individuellen körperlichen und mentalen Voraussetzungen, Bedürfnisse und Einflüsse unterschiedlich auf einen Trainingsreiz. Im Training bei uns wird neben der Ausdauer vor allem die Motorik und Koordination sowie das Teamplay trainiert.
Wir wollen in unserem Training gerne ein Training der Athletik ergänzen und dabei den Sportler und dessen individuelle Voraussetzungen und Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen.

Beim Athletiktraining soll das Niveau der körperlichen Leistungsfähigkeit des Athleten verbessert werden, damit dieser eine bestimmte Aufgabe (Basketball) besser umsetzen kann und sich damit das Niveau seiner sportlichen Leistung erhöht.
Im Basketball sind Balance und Explosivität sowie Stabilität des gesamten Körpers wichtig. Egal ob im Zug zum Korb oder in der Fähigkeit zu verteidigen: ohne eine gute Athletik insgesamt, ist es schwer ein vielseitiger und erfolgreicher Spieler zu sein.
Unser Ziel ist es daher, bei den Kindern/Jugendlichen in unserem Verein auch die Athletik verstärkt zu trainieren und zudem Informationen über gesunde Ernährung zu vermitteln. Um dies zu erreichen, würden wir gerne Athletiktraining anbieten. Dies soll in Abstimmung mit den Übungsleitern in das Basketballtraining eingebaut werden.

Die Kombination aus basketballerischem Wissen bei unseren Übungsleitern und dem Wissen über die Förderung der Athletik durch einen Athletiktrainer ermöglicht eine umfassende sportliche Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. So können einerseits größere sportliche Leistungen erzielt werden, andererseits Verletzungen vermieden werden. Von einem gezielten Athletiktraining profitieren sowohl Leistungssportler als auch Breitensportler. Je seltener unsere Kinder/Jugendlichen verletzt sind, um so regelmäßiger/häufiger können sie mit Freude ihrem Lieblingssport nachgehen und etwas für ihre Gesundheit tun.

BITTE stimmt für uns. Eure Stimme für unser Vorhaben kommt direkt der sportlichen Ausbildung und der Gesundheit der Kinder/Jugendlichen bei der BG74 zugute.

Vielen Dank!

Von Florian Schmidt


Foto: Stadtwerke Göttingen

 

Göttinger belegen Platz 4 und 5 bei der Maxi-Basketball-EM

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Samstag, 09. Juli 2022

Von Hans-Werner Schmidt

 

Vom 24.6.2022 bis 3.7.2022 nahmen Hans-Werner Schmidt (Ü70), Horst Wolf, Dirk Dorra und Johannes Dahm (alle Ü55) von der BG 74 Göttingen an der FIMBA Maxi Europameisterschaft für die Auswahlen Deutschlands in Malaga/Spanien teil.

Die drei Ü55-Göttinger Horst Wolf, Dirk Dorra und Johannes Dahm spielten für das Team Germany A Nationals und belegten nach Siegen in der Vorrunde und im Achtel- und Viertelfinale und Niederlagen im Halbfinale und dem Spiel um Platz 3 in der Endabrechnung den 4. Platz.

Dirk Dorra und Johannes Dahm waren nur bei den ersten 4 Spielen gegen Italien B, GB, Deutschland C und Uruguay (außer Konkurrenz) dabei, die Platzierungsspiele konnten Sie aufgrund familiärer Verpflichtungen nicht mehr bestreiten.

Dirk Dorra war in seinen Einsätzen eine sehr große Stütze für sein Team und führte es bis dahin als Topscorer (insgesamt 79 Punkte in 4 Spielen gegen) an. Johannes Dahm kam als Bankspieler jeweils zu Kurzeinsätzen, die er effektiv nutzte, indem er insgesamt 13 Punkte beisteuern konnte. Der 2,14m große Center Horst Wolf spielte in allen Spielen fast durch und kam auf insgesamt herausragende 90 Punkte in 6 Spielen.

Die Germany A Nationals waren bei der FIMBA-EM das zweit-erfolgreichste deutsche Herrenteam. Leider konnten die letzten beiden Spiele gegen Serbien und Italien C nur noch mit fünf Spielern bestritten werden, da sieben Spieler aus familiären und beruflichen Gründen vorzeitig abreisen mussten.

Der 69jährige Aufbauspieler Hans-Werner Schmidt durfte aufgrund der ‚Benjamin‘-Regelung (ein Jahr jünger als die Norm) im Ü70 Team Deutschland A mitspielen und belegte nach ärgerlichen Vorrundenniederlagen gegen Großbritannien (später 3.) und Litauen (später 1.) in der Endabrechnung nach einem Sieg im Platzierungsspiel gegen Lettland den 5. Platz von 10 Mannschaften. In zwei Freundschaftsspielen außer Konkurrenz gegen Brasilien und die USA gab es jeweils in den Schlussphasen unnötige Niederlagen.

Mit im Durchschnitt 35 Minuten Spielzeit und 30 Punkten in fünf Spielen war Schmidt mit seiner Leistung fast zufrieden. Siege in den knappen Spielen wären schöner gewesen. Herausragend gut dagegen war die Stimmung in der Mannschaft, die viel zusammen unternahm und dabei Freundschaften auch zu anderen Spielern und Teams vertiefte.

Leider gab es bei dieser nicht ganz übersichtlich organisierten EM (Kein Gesamtspielplan, weit auseinanderliegende Spielorte, nicht immer Anzeigetafeln, keine Ergebnisse auf der Homepage) keinen ‚Deutschen Tag‘ für alle 25 teilnehmenden deutschen Mannschaften, aber immerhin eine große Begrüßungsfeier mit Einmarsch aller teilnehmenden Nationen im großen Malaga Sportstadion und eine ‚Social Party‘.

Für 2023 ist wieder eine WM in Rio de Janeiro/Brasilien oder Costa Rica und in 2024 eine EM in Italien geplant.

 Vier Göttinger Basketballer bei der Social Party (vlnr: Dirk Dorra, Hans-Werner Schmidt, Johannes Dahm, Horst Wolf) 

FIMBA Maxi-Senioren-Europameisterschaften vom 24.6.-3.7.22 in Malaga

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 23. Juni 2022

Vier Göttinger spielen bei der Basketball-Europameisterschaft für Senioren in Malaga. Vom 24.6.2022 bis 3.7.2022 nehmen Hans-Werner Schmidt (Ü70), Horst Wolf, Dirk Dorra und Johannes Dahm (alle Ü55) von der BG 74 Göttingen an der FIMBA Maxi Europameisterschaft für die Auswahlen Deutschlands in Malaga/Spanien teil.

Zuletzt nahmen Schmidt und Dorra 2019 an der WM in Finnland teil. In den Jahren 2020 (EM in Malaga) und 2021 (WM in Orlando) fielen die Meisterschaften wegen Corona aus und jetzt wird der Rhythmus wieder aufgenommen.

Der 69jährige Schmidt darf dieses Jahr als ‚Benjamin‘ (ein Jahr jünger als die Norm) bei der Ü70 im Team Deutschland A vom FIMBA-Deutschlandvertreter Professor Duchstein aus Hamburg mitspielen. Eine reizvolle Herausforderung. Weitere gemeldete Teams in dieser Altersklasse kommen aus Deutschland (B-Team), Österreich, Italien (2 Teams), Lettland, Litauen und Großbritannien; Brasilien und die USA spielen außer Konkurrenz mit. In der Vorrunde tritt Schmidts Mannschaft gegen Großbritannien und gegen Litauen an.

Die langjährigen BG 74 Zweitligaspieler Wolf (58) und Dorra (57) sowie Dahm (60) spielen im Team Deutschland A (Nationals) in einem Turnier, für das 14 europäische Mannschaften aus Tschechien, Georgien, Ungarn, Italien, Serbien, der Schweiz, Großbritannien und Deutschland sowie außer Konkurrenz aus Argentinien, Mexiko, Uruguay und Venezuela gemeldet haben.

Alle vier Göttinger freuen sich auf das Riesen-Event mit 183 Teams (58 Frauen, 125 Männer) in den Altersklassen Ü35 bis Ü80 in der südspanischen Hafenstadt. Erfolgsaussichten ungewiss.

‚Ich bin stolz, wieder das Deutschland-Trikot tragen zu dürfen und diesmal bei einer Europameisterschaft als Spieler mit allem Drumherum dabei sein zu können. Als Trainer hatte ich im universitären Bereich schon das Vergnügen. Neben allem Ehrgeiz nimmt aber der Erlebnisbereich genauso viel Platz ein.‘ sagt Schmidt und spricht wohl auch für die anderen drei. Dazu kommt ja das Wiedersehen mit vielen Ehemaligen und internationalen Größen.

Siehe: https://fimba.es/en/malaga-2022/                          Bei Facebook: FimbaMálaga2022            

Von Hans-Werner Schmidt