previous arrow
Slide
Slide 1

Mal wieder ein neues Outfit nötig, dann schau dir doch mal unsere Vereinskollektion an!

Slide 1

Beim nächsten Einkauf bei Amazon bitte daran denken: Amazon Smiley nutzen und BG 74 helfen!

next arrow

Überraschungserfolg dank überzeugender Teamleistung

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 22. November 2022

Unsere 2. Damen hatte am Sonntag, 20.11., in der Regionalliga West den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter Hagener SV zu Gast. Die Hagener, die bei einer Bilanz von 3-0 ihre Saisonspiele alle mit mindestens 25 Punkten Unterschied gewonnen hatten, kamen auch in Göttingen gut ins Spiel und zogen zunächst auf 3:10 davon.

Dank einer von Beginn an konzentrierten und teamorientierten Leistung konnten die Veilchen zur Viertelpause auf 17:17 stellen. Auch zur Halbzeit (33:35) und zu Beginn des letzten Viertels (50:50) war die auf hohem Niveau geführte Partie komplett ausgeglichen. Ein Dreier der stark aufspielenden Melly Crowder gab schließlich den Impuls zum spielentscheidenden 11:1-Lauf der Veilchen drei Minuten vor Schluss, am Ende dessen ein verdienter 67:63-Heimsieg stand.

„Das war heute ein absolutes Zuschauer-Spiel, spannend und ausgeglichen von Anfang bis Ende, auf taktisch hohem Niveau mit zwei Teams, die den Ball gut haben laufen lassen. Das Hagener Team ist sehr eingespielt und hat uns mit den wechselnden Defense-Varianten vor einige Herausforderungen gestellt. Wir haben super den Überblick behalten, immer die Lücken gefunden und uns in einem engen Spiel belohnt. Jede Spielerin hat einen starken Beitrag geleistet, das Team kann sehr stolz auf sich sein.“, so Trainer Jakob Papenbrock nach dem Spiel.

Mit einer Bilanz von 2-1 ist das Veilchen-Team aktuell Dritter in der 2. Regionalliga West, vor dem VfL Stade (2-1), zu dem unsere Mannschaft am nächsten Sonntag zum Auswärtsspiel reisen wird.

Für die BG 74 spielten:

Melly Crowder (13 Punkte/2 Dreier), Emilie Dohrmann (11/2), Neele Lange, Stella Nargang, Meike Oevermann (15/1), Tanya Tkachenko (10/-), Emilia Wery (10/2), Anna Weski (8/1)